FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Anonymus

Originaltitel
Anonymous
Genre
Drama
 
Großbritannien/Deutschland 2011
 
130 min, ab 12 Jahren (fsk)
Kinostart
10.11.2011 (D) bei
Sony Pictures
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (1 User)
6,0 (Filmreporter)
Anonymous""
Sony Pictures
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
Mit "Anonymus" zeigt sich Roland Emmerich von einer ungewohnten Seite. An der Stelle von zerstörerischen Außerirdischen, Monstern oder Naturgewalten, widmet er sich einem der bedeutendsten Autoren aller Zeiten: William Shakespeare. In seinem Drama ist der Schriftsteller allerdings nicht der wahre Urheber der literarischen Werke. Stattdessen zeichnet Edward de Vere (Rhys Ifans) für die unsterblichen Schriften verantwortlich. Shakespeare ist nur ein Hochstapler, der sich mit fremden Federn schmückt. Obwohl es dem Film bisweilen an Tiefe mangelt, ist es Emmerichs ambitioniertestes Werk.
Anonymous
Sony Pictures
Trailer:
Anonymus-Premiere mit Rhys Ifans
Am 30. Oktober 2011 trafen sich in Berlin Regisseur Roland Emmerich mit den Schauspielern Rhys Ifans, Sebastian Armesto, Jamie Campbell Bower, Joely...  Clip starten
Anonymous
In seinen besten Momenten konzentriert sich der Film auf die Tragik dieses Charakters, dem die Anerkennung für sein Schaffen verwehrt bleibt.  Clip starten

Galerie: Anonymous
In "Anonymus" ist William Shakespeare nur ein eingebildeter Hochstapler. Der wahre Urheber seiner Werke ist der von Rhys Ifans gespielte Edward de Vere.
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de