New York Memories

Originaltitel
New York Memories
Genre
Dokumentarfilm
Land /Jahr
Deutschland 2010
 
89 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
15.07.2010 ( D ) bei Basis-Film Verleih
Regie
Rosa von Praunheim
Darsteller
Michael Bloomberg, Andy Warhol, Rosa von Praunheim, Harvey Milk, Divine, Tally Brown
Links
IMDB
New York MemoriesBasis Filmverleih
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
Rosa von Praunheim blickt auf 40 Jahre New York
Rund 20 Jahre ist es her, das Rosa von Praunheim mit der Dokumentation "Überleben in New York" das Leben dreier junger deutscher Frauen in der US-Metropole portraitierte. Doch dies war nicht sein einziger Film in und über New York. Immer wieder reiste der Regisseur nach Amerika und drehte Kurzfilme, Dokumentationen und Spielfilme in der Stadt, die für ihn seiner eigenen Aussage zufolge die Aufregendste der Welt ist. In seiner aktuellen Dokumentation "New York Memories" reflektiert er noch einmal die schrille Warhol-Zeit in den 1970ern, den Kampf gegen Aids in den 1980ern und die hoffnungsvollen 1990er. Zudem werden Themen wie der 11. September 2001, die darauffolgende gesellschaftliche Starre, die aktuelle Wirtschaftskrise sowie neue Träume und Hoffnungen durch Barack Obama angeschnitten. Außerdem trifft Rosa von Praunheim auf zwei der Schauspielerinnen aus "Überleben in New York", Anna und Claudia.
Mit "Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt" gelang dem schwulen Filmemacher Rosa von Praunheim im Jahr 1970 der Durchbruch. Die Dokumentation ebnete auch den Weg für die Schwulen- und Lesbenbewegungen der Bundesrepublik. Heute schwärmt der Filmemacher über New York, eine Stadt, in der er viel Zeit verbracht hat. "Es ist vor allem der Überlebenswille der New Yorker, die aus allen Teilen der Welt kommen. Hier wird nicht gejammert. Hier muss man positiv und konstruktiv sein Leben anpacken. Hier gibt es kaum soziale Absicherung und das macht die Leute so vital und erfinderisch", schwärmt Rosa von Praunheim in einem Interview über seine Stadt, die er 2009 nach zehn Jahren erstmals wieder bereiste. Außerdem sei er froh, dass er lange und intensiv in dieser einmaligen Stadt leben, lieben und arbeiten durfte.
New York MemoriesBasis Filmverleih
 
Videoclip:
In seiner Dokumentation "New York Memories" blickt der schwule Filmemacher Rosa von Praunheim auf... 
Galerie:
In seiner Dokumentation "New York Memories" blickt der schwule Filmemacher Rosa von Praunheim auf 40 Jahre New York zurück. Es ist die Stadt, die den Regisseur stets fasziniert...
Interview:
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
2021