Beastly - 2010 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Concorde Filmverleih

Beastly

OriginaltitelBeastly
AlternativBeastly - Schau in sein wahres Gesicht
GenreFantasy, Horror
Land & Jahr USA 2010
FSK & Länge ab 6 Jahren • 86 min.
KinoDeutschland
AnbieterConcorde Filmverleih
Kinostart07.04.2011
RegieDaniel Barnz
DarstellerAlex Pettyfer, Justin Bradley, Roc Lafortune, Miguel Mendoza, Gio Perez, Rhiannon Moller-Trotter
Homepage https://http://www.beastlythemovie.com
https://http://www.beastly-derfilm.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Vom Scheusal das lernte, ein guter Mensch zu sein

Kyle Kingson (Alex Pettyfer) ist ein arroganter Mistkerl, der sich selbst aufgrund seines wohlgeratenen Äußeren und seines Wohlstands für den tollsten Typ überhaupt hält. Ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer macht er sich über seine Mitschüler lustig und demütigt sie. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass Kendra (Mary-Kate Olsen) mächtiger ist, als sie scheint. Sie besitzt magische Fähigkeiten und belegt Kyle mit einem raffinierten Fluch. Sie verwandelt ihn in ein von Narben gezeichnetes Scheusal. Sollte er nicht binnen eines Jahres lernen, Mitgefühl zu entwickeln und die wahre Liebe zu finden, wird seine hässliche Persönlichkeit sich für immer in seinem Äußeren widerspiegeln.

Kyle zieht sich aus seinem bisherigen Leben zurück, die einzigen Menschen, mit denen er noch Kontakt hat, sind seine Haushälterin Zola (Lisa Gay Hamilton) und sein Privatlehrer Will (Neil Patrick Harris). Doch dann trifft er eines Nachts auf seine ehemalige Mitschülerin Lindy (Vanessa Anne Hudgens). Wird sie ihn von seinem Fluch erlösen?
Regisseur Daniel Barnz ("Phoebe in Wonderland") hat die alte Geschichte von "Die Schöne und das Biest" in die heutige Zeit übertragen. Allerdings ist es hier nicht das schöne, aber oberflächliche Mädchen, das lernen muss, ein gutherziges Biest zu lieben. Das Biest ist der gutaussehende Kyle, der schmerzlich erfahren muss, dass eine glänzende Fassade nicht ausreicht. Es kommt auch auf die inneren Werte an. Nur, wer ein gutes Herz hat, kann die wahre - soll heißen die ganzheitliche Schönheit erlangen. Was der Barnz da dem Publikum beibringen will, ist natürlich nicht neu.

Für seine Lehrstunde über Moral hat er sich einen äußerst ansehnlichen Cast ausgesucht. Nachwuchshoffnung Alex Pettyfer ("Ich bin Nummer Vier"), der das hübsch-hässliche Biest gibt, könnte sein Geld auch als Model verdienen. Und auch Vanessa Anne Hudgens ("High School Musical") als gute Seele ist kein hässliches Biest. Hört man den Namen von It-Girl Mary-Kate Olsen, denkt bestimmt auch nicht sofort an eine Gothic-Hexe. Das ist das Problem an vielen Hollywoodfilmen. Sie besetzen derartige Rollen mit Darstellern, deren Leben sich die meisten Zuschauer selbst wünschen würden. Manchmal leidet darunter die Glaubwürdigkeit der Geschichte. Denn die Botschaft, die Hollywood der Welt verkaufen will, lautet letztlich meistens doch: wer schön aussieht, ist gut.
Beastly

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0
4,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Beastly

Die Geschichte vom schönen Jüngling, der ein hässliches Herz hat, setzte Regisseur Daniel Barnz mit gefragten Nachwuchsdarstellern des amerikanischen...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Beastly

Kyle Kingson (Alex Pettyfer) hält sich für den König der High School. Dabei halten ihn die meisten Mitschüler für einen gutaussehenden Mistkerl. Keiner mag ihn wirklich.... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de