Filmreporter-RSS

The Hangover 2

Originaltitel
The Hangover Part II
Genre
Komödie
 
USA 2011
 
101 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
02.06.2011 ( D | CH | A ) bei Warner Bros. Pictures
 
 
Regie
Todd Phillips
Darsteller
Pairot Noiply, Ed Helms, Penpak Sirikul, Sanita Jai-Ua, Chanicha Shindejanichakul, Vithaya Pansringarm
Homepage
http://www.thehangoverpart2.co.uk http://www.Hangover2.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (2User)
Hangover 2 (Kino) 2011Warner Bros. Pictures
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Chaotenclique erlebt heftigen Kater in Thailand

Nach dem großen Kater vor zwei Jahren erleben die vier Chaoten nun ihr nächstes Abenteuer. Dass wieder viel Alkohol mit im Spiel sein wird und das Gedächtnis durch den einen oder anderen Filmriss in Mittleidenschaft gezogen wird, versteht sich von selbst. Das gehört schließlich zum Erfolgskonzept des ersten Teils, etwas daran zu verändern, wäre folglich unvernünftig. Ein "Hangover" - zu deutsch: Kater - ist also vorprogrammiert. In der Fortsetzung plant Stu (Ed Helms) eine Hochzeit. Um den Anlass zu feiern, reist er mit seinen Freunden Phil (Bradley Cooper), Alan (Zach Galifianakis) und Doug (Justin Bartha) nach Thailand. Um nicht wieder ein ähnliches Katerwochenende wie damals in Las Vages zu erleben, möchte Stu jedes Risiko ausschließen. Doch leider läuft erneut alles anders als geplant.


"Hangover" gehörte zu den Überraschungshits des Jahres 2009. Mit einem Einspielergebnis von knapp 180 Millionen US-Dollar gehörte die Komödie zu den erfolgreichsten Filmen des Jahres. Auch qualitativ konnte der Film überzeugen. Machten sich viele auf eine weitere Zote a la "American Pie - wie ein heißer Apfelkuchen" gefasst, mit unterbelichteten Männern, die einfach nicht erwachsen werden wollen, an nichts anderes denken als an Sex und dabei von einem Fettnäpfchen ins nächste geraten, wurde man mit intelligentem und subtilem Humor konfrontiert. Der Erfolg ist umso überraschender, als "Hangover" nicht auf einen Superstar als Zugpferd setzte, sondern mit relativ unbekannten, dafür aber überzeugenden Darstellern besetzt war.

Sorgten diese für die nötigen Pointen und Wortgefechte, allen voran der Anarcho-Komiker Zach Galifianakis, zog hinter der Kamera Todd Phillips die Strippen. Seit dem Erfolg von "Hangover" ist dieser in Hollywood ein gefragter Mann. Ein Jahr später inszenierte er mit "Stichtag" eine weitere Komödie, in der Galifianakis und Robert Downey Jr. auf ähnlich hohem Niveau und ähnlichem Konzept eine Tour de Force quer durch die USA machen.

Für die Fortsetzung von "Hangover" brauchte Phillips also nicht lange nach großen Namen suchen. Vielmehr stand die A-Riege der Hollywood-Stars für eine Nebenrolle im zweiten Teil zur Verfügung. Selbst Mel Gibson, der 2010 mehr mit privaten Eskapaden als mit ansehnlichen Kinoauftritten für Schlagzeilen sorgte, war zeitweise im Gespräch. Aus seinem Auftritt ist bekanntlich nichts geworden, dafür wurde Liam Neeson engagiert. In einer weiteren Rolle ist Juliette Lewis zu sehen, die schon in Phillips "Stichtag" einen Kurzauftritt hatte. Die Hauptrollen werden wieder von Galifianakis, Bradley Cooper und Ed Helms verkörpert.
Hangover 2 (quer) 2011Warner Bros. Pictures
Galerie: Hangover 2
Nach dem Erfolg von "Hangover" kommt nun die lang erwartete Fortsetzung in die Kinos. Für den Erfolg der Komödie von Todd Phillips soll das gleiche Konzept sowie die...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de