Warner Bros. Ent.
Happy Feet 2

Happy Feet 2 in 3D

Originaltitel
Happy Feet two
Genre
Animation/Trickfilm
Land /Jahr
Australien 2011
 
99 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
01.12.2011 ( Kino Deutschland | Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Fox-Warner
Regie
George Miller
Darsteller
Ben Becker, Roger Narayan, Kal Mansoor, Danny Mann, Anthony LaPaglia, Lee Perry
Homepage
http://happyfeettwo.warnerbros.com http://www.happyfeet2.ch
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
Mumble und seine Pinguinfreunde steppen wieder
Obwohl er beim Singen keinen Ton trifft, ist für den tanzenden Pinguin Mumble (Elijah Wood) im ersten "Happy Feet" alles gut ausgegangen. Jetzt hat er eine Familie gegründet und ist Vater geworden. Sein kleiner Sohn Erik (Ava Acres) leidet jedoch an Chorophobie. Er ist nicht fähig auch nur einen gelungenen Tanzschritt zu machen. Nach einer besonders peinlichen öffentlichen Blamage reißt der Kleine aus. Auf seiner Flucht trifft er auf Sven den Großen (Hank Azaria).

Der coole Pinguin ist ein Typ nach Eriks Geschmack. Er ist das komplette Gegenteil seines verständnisvollen Vaters, den er nicht als Vorbild sieht. Außerdem unterscheidet sich Sven in einem ganz entscheidenden Punkt von allen anderen Pinguinen: er kann fliegen. Als eine Katastrophe den Lebensraum der Pinguine in der Antarktis zu zerstören droht, ist es zu aller Verwunderung Mumble, der einen Plan hat, wie die Pinguine zu retten sind.
Die Jugendkultur macht auch vor der Antarktis nicht halt. Im zweiten Abenteuer der vom Gruppendruck bestimmten Vögeln vollführen die plüschigen Pinguine coole Moves zu heißen Hip-Hop-Songs. In der englisch gesprochenen Originalversion werden viele Rollen von Stars gesprochen, das erleichtert dem Verleih die Vermarktung. Wie im ersten Teil übernimmt Elijah Wood den Text des liebenswerten Pinguin Mumble. Die Rolle Glorias wird von Alecia Beth Moore alias Pink gesprochen, beziehungsweise gesungen. Die Stimmen der beiden Krabben Will und Bill übernehmen Brad Pitt und Matt Damon.

Robin Williams ist gleich zweifach aktiv, als Ramon und Lovelace. In der deutschen Synchronfassung leihen Rick Kavanian und Ben Becker den Figuren ihre Stimmen. Erneut zeichnet "Mad Max"-Regisseur George Miller für die Inszenierung verantwortlich. 2007 hat sich der erste "Happy Feet" bei der Oscar-Verleihung gegen "Cars" durchgesetzt und ist als bester Animationsfilm ausgezeichnet worden.
Warner Bros. Ent.
Videoclip:
Elijah Wood (Mumble), Robin Williams (Ramon/Lovelage), Regisseur, Autor und Produzent George... 
Obwohl er beim Singen keinen Ton trifft, ist für den tanzenden Pinguin Mumble (Elijah Wood) im... 
Galerie:
Das Animationsabenteuer um die tanzenden Pinguine geht in die zweite Runde. Wie beim Vorgänger führte George Miller Regie. "Happy Feet" bekam 2007 den Oscar für den...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
2021