FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Ein gutes Herz

Originaltitel
The Good Heart
Genre
Drama
 
Dänemark/Island/USA 2009
 
95 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
25.11.2010 (D) bei
Alamode Filmdistribution
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
  - Es gibt noch keine Userkritik!
Ein
Alamode
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Dagur Káris Geschichte einer Männerfreundschaft

Der versoffene alte Barbesitzter Jacques (Brian Cox) und der junge Obdachlose Lucas (Paul Dano) sind in einem New Yorker Krankenhaus Zimmernachbarn. Der eine hat den fünften Herzinfarkt, der andere seinen ersten Selbstmordversuch überlebt. Beide scheinen in ihren Charaktereigenschaften genau das Gegenteil des anderen. Dagur Kári ("Dark Horse") portraitiert zwei Menschen, die durch das System gefallen sind, durch ihren Zusammenhalt aber neuen Mut finden um ihren Lebensweg weiterzugehen und ihrem Leben wieder einen Sinn geben. Jacques sieht in Lucas seinen Nachfolger und versucht ihm nach seinen Möglichkeiten ein guter Mentor zu sein. Lucas nimmt dieses Angebot gerne an. Er hat das Gefühl, dass der alte Barkeeper an ihn glaubt. Allerdings wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt, als April (Isild Le Besco) auftaucht und sich in Lucas verliebt. Denn Frauen haben in Jacques Bar Hausverbot.


Dagur Kári ("Dark Horse") erzählt die eigentlich pessimistisch anmutende Geschichte zweier Verlierer auf eine wunderbar optimistische und charmante Art. Wenn Paul Dano als Lucas hinter der Bar steht und den Zwiegesprächen seiner Gäste zuhört, fühlt man sich an "Coffee and Cigarettes" von Jim Jarmusch erinnert. Káris Filme sind stets von skurrilen, aber dennoch liebenswürdigen Charakteren bevölkert, was man schon in seinem ersten Film "Nói Albinói" feststellen konnte.

Der Film lebt allerdings nicht allein von den phantastischen Schauspielern, sondern vor allem von den spritzigen Dialogen. Einmal mehr stellt sein außerordentliches Talent unter Beweis, dass sich nicht nur auf das Inszenieren beschränkt. Seine nordischen Wurzeln kann er nicht verstecken. Die Farbgebung und der Score gibt dem Zuschauer das Gefühl von Stille und Melancholie, was für nordische Filme typisch ist. Vergleichbar ist "Nord" des Norwegers Rune Denstad Langlo. "Ein gutes Herz" erzählt vom Triumph der Menschlichkeit, die gegen alle widrigen Umstände erhaben scheint. "Das Leben ist wie eine Kokosnuss, wenn man nicht das richtige Werkzeug hat, scheint es nutzlos."
Ein gutes Herz
Alamode
Trailer:
Ein gutes Herz
Dagur Kári ("Dark Horse") porträtiert zwei Gefallene, die durch das System gefallen sind. Erst durch ihre Freundschaft vermögen sie ihrem Leben wieder...  Clip starten

Galerie: Ein gutes Herz
Dagur Kári ("Dark Horse") erzählt die eigentlich pessimistisch anmutende Geschichte zweier Verlierer auf eine wunderbar optimistische und charmante Art.
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de