Filmreporter-RSS
©20th Century Fox

Engel des Bösen - Die Geschichte eines Staatsfeindes

OriginaltitelVallanzasca - Gli angeli del male
AlternativVallanzasca - Engel des Bösen
GenreBiographie, Krimi
Land & Jahr Italien/Frankreich/Rumänien 2011
FSK & Länge ab 16 Jahren • 128 min.
KinoDeutschland
Anbieter20th Century Fox
Kinostart24.02.2011
RegieMichele Placido
DarstellerKim Rossi Stuart, Stefano Fregni, Lia Gotti, Adriana De Guinn, Gerardo Amato, Lorenzo Gleijeses
Homepage http://www.EngelDesBoesen.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Blick in die seelischen Abgründe eines Verbrechers

Die italienische Großstadt Mailand wird in den 1970er Jahren von den Bandenkriegen zweier mächtigen Mafiabosse aufgestört. Einer dieser aufstrebenden Machtbesessenen Verbrecher ist Renato Vallanzasca (Kim Rossi Stuart). Bereits als Neunjähriger gerät dieser mit dem Gesetz zum ersten Mal in Konflikt und landet in einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche. Klar, dass er hier sein Handwerk von der Pike erlernt.

Kaum aus dem Arrest entlassen, begeht Renato in seinem Viertel kleinere Straftaten. Es folgen Einbrüche, Entführungen und Tötungsdelikte. Bald ist Renatos Bande auf dem Höhepunkt ihrer Macht angelangt. Mailand wird in den 1970er von dem berühmt-berüchtigten Francis Turatello (Francesco Scianna) regiert. Für Renato ist 'Faccia D'Angelo', das Engelsgesicht”, wie Turatello auch genannt wird, nur ein Hindernis auf seinem Weg zur unangefochtenen Nummer eins in der norditalienischen Metropole. Zwischen beiden kommt es zu Spannungen und Revierkämpfen. Jede Bemühung um eine Aussöhnung zwischen den mächtigen Gangstern ist zum Scheitern verurteilt, die beiden erklären einander den Krieg und versetzen die Stadt damit in Angst und Schrecken.
Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte ist die Adaption des autobiografischen Buches von Renato Vallanzasca, das dieser gemeinsam mit Carlo Bonini verfasste. Für seine kriminellen Aktivitäten, deren Höhepunkt in den 1970er Jahren erreicht waren, wurde Vallanzasca zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Seit 2010 darf der Häftling tagsüber das Gefängnis verlassen und einer geregelten Beschäftigung nachgehen. Seither arbeitet er in einer Fabrik, die sich auf die Herstellung von Taschen spezialisiert hat.

Die Produktion von "Engel des Bösen - Die Geschichte eines Staatsfeindes" gestaltete sich nach Aussagen des Regisseurs Michele Placido äußerst schwierig. Das lag daran, dass insgesamt vier unterschiedliche Drehbuchfassungen verfasst wurden, bis sich die Produzenten auf eine Version geeinigt hatten. In einer Nebenrolle der internationalen Koproduktion ist Moritz Bleibtreu zu sehen, der in Italien seit "Der Baader Meinhof Komplex" (2008) und "Soul Kitchen" (2009) an Bekanntheit gewonnen hat.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Engel des Bösen - Die Geschichte eines Staatsfeindes

Bereits als Kind begeht Renato Vallanzasca (Kim Rossi Stuart) erste Straftaten. Es folgen Einbrüche, Entführungen und Tötungsdelikte. Bald ist Renatos...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Engel des Bösen - Die Geschichte eines Staatsfeindes" handelt von dem in den 1970er Jahren zur Berühmtheit gelangten Kriminellen Renato Vallanzasca. Der Film von Michele... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de