Filmreporter-RSS
©Neue Schönhauser Filmproduktion

Der Albaner

OriginaltitelDer Albaner
AlternativShqiptar; The Albanian
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland/Albanien 2010
FSK & Länge ab 12 Jahren • 104 min.
KinoDeutschland
AnbieterZorro Film
Kinostart04.08.2011
RegieJohannes Naber
DarstellerNik Xhelilaj, Amos Zaharia, Xhejlane Terbunia, Ivan Shvedoff, Bruno Shllaku, Fitim Quenaj
Homepage http://der-albaner.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGaleriebewerten

Drama um illegalen Einwanderer in Deutschland

Arben (Nik Xhelilaj) lebt als illegaler Einwanderer in Deutschland und arbeitet in der Schlepper-Branche. Weshalb er dieser nervenzehrenden Tätigkeit nachgeht? Weil er gutes Geld damit verdient. Warum er es überhaupt riskiert ohne Visum nach Deutschland zu kommen? Arben stammt aus Albanien, einem der ärmsten Länder Europas. In Deutschland erhofft er sich schnelles Geld, damit er den Vater (Çun Lajçi) seiner schwangeren Freundin Etleva (Xhejlane Terbunia) bezahlen kann. Dieser verlangt 10.000 Euro, damit er einer Hochzeit zwischen seiner Tochter und Arben zustimmt. In der Hoffnung, dass die Hochzeit dann wirklich zustande kommt, nimmt der ohne zu zögern die Strapazen auf sich und setzt sich dem schwierigen Leben eines illegalen Einwanderers in Deutschland aus.
"Der Albaner" thematisiert das Leben illegaler Einwanderer in Deutschland. Johannes Naber behandelt das Thema anhand eines Protagonisten, um der Thematik einen konkreten Orientierungspunkt zu geben. Als Herkunftsland des Protagonisten wählt er bewusst Albanien, da der Balkanstaat zu einem der ärmsten Länder Europas gehört. Zudem sei Albanien wegen seiner abstrusen Geschichte besonders interessant gewesen.

Anhand der fiktiven Geschichte Arbens, erläutert der Filmemacher, unter welchen Umständen illegale Einwanderer in der Bundesrepublik leben. Arben-Darsteller Nik Xhelilaj hat Naber bei einem öffentlichen Casting in Albanien entdeckt. Unter Hunderten sei dieser angetreten und sofort aufgefallen. Damit folgt der Filmemacher den Spuren der Brüder Luc und Jean-Pierre Dardenne. Auch die hatten für ihren Film "Lornas Schweigen" viele Darsteller in Albanien öffentlich gecastet.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Der Albaner

In seinem Kino-Debüt beschäftigt sich Johannes Naber mit einem illegalen Einwanderer in Deutschland. Er hat einen Albaner gewählt, da dem Filmemacher zufolge dessen Nation... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGaleriebewerten
© 2019 Filmreporter.de