FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Le premier venu

Originaltitel
Le premier venu
Alternativ
Just Anybody
Genre
Romanze
 
Frankreich/Belgien 2008
 
121 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
03.02.2011 ( D ) bei Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V.
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Le premier venu (Kino) 2008
Arsenal Filmverleih
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Liebesfreude und Leid der jungen Camille

Die zwanzigjährige Camille (Clémentine Beaugrand) ist ihres gutbürgerlichen Lebens überdrüssig. Sie will etwas Unkonventionelles machen und beschließt, die nächstbeste Person mit Liebe zu beschenken. Der Nächstbeste ist Ex-Häftling Costa (Gérald Thomassin), der mit Camilles Liebesattacke zunächst nicht viel anfangen kann. Doch die junge Frau will den hoffnungslosen und aggressiven Costa dennoch mit ihrer Zuneigung beglücken. Der versucht, sich ihr weiter zu entziehen. Polizist Cyril (Guillaume Saurrel) verfolgt das seltsame Paar - durch seine Anwesenheit wird aus der seltsamen Beziehung ein Dreiecksgefüge. In diesem werden verschiedene Liebes-Konstellationen probiert und die Stimmung steuert auf einen unheilvollen Spannungshöhepunkt zu.


Die Gefühle der Heranwachsenden, ihr Lebensgefühl und ihre Beziehungen sind zentrales Thema im Werk des französischen Autorenfilmers Jacques Doillon ("Eine Frau mit 15"). Bereits mit zweien seiner Jugenddramen war er zu den Internationalen Filmfestspielen in Berlin eingeladen. 1992 zeigte er "Le jeune Werther", angelehnt an Johann Wolfgang von Goethes Klassiker über jugendliches Lieben und Leiden. Auch in "Le premier venu" ist 2008 in Berlin zu sehen. Hier spürt der Regisseur der Gefühlswelt einer Zwanzigjährigen nach, die sich nach echten Empfindungen sehnt. Dabei stellt er seiner hübschen, gut situierten Camille einen Unsympath und Verlierertypen entgegen.
Le premier venu (quer) 2008
Galerie: Le premier venu
Autorenfilmer Jacques Doillon erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die Liebe geben möchte, um sich selbst zu spüren. Liebesfreud, Leid und Beziehungen der jungen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de