Filmreporter-RSS
©Tobis Film

Eine Familie

OriginaltitelEn Familie
AlternativFamilien Rheinwald; A Family
GenreDrama
Land & Jahr Dänemark 2010
FSK & Länge 102 min.
KinoÖsterreich
AnbieterTOBIS Film
Kinostart04.03.2011
RegiePernille Fischer Christensen
DarstellerPilou Asbæk, Jesper Christensen, Lene Maria Christensen, Anne Louise Hassing, Coco Hjardemaal, Gustav Fischer Kjærulff
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten

Eindringliches Drama über Todesfall in der Familie

Für Ditte Rheinwald (Lene Maria Christensen) läuft beruflich alles nach Plan. Nachdem sie sich bereits in ihrer Heimat in Kopenhagen als erfolgreiche Galeristin etabliert hat, ergattert sie einen lang ersehnten Traumjob in New York. Für die junge Frau und ihren Freund Peter (Johan Philip Asbæk) steht fest, dass sie Kopenhagen hinter sich lassen werden. Dittes Vater Rikard (Jesper Christensen) kann sich mit der Entscheidung nur schwer abfinden. Das Familienoberhaupt würde es lieber sehen, wenn seine Tochter eines Tages die traditionsreiche, seit mehreren Generationen von den Rheinwalds fortgeführte Bäckerei übernehmen würde.

Als bei Rikard Krebs diagnostiziert wird, steht der gesamten Familie eine schwere Zeit bevor. Da sich der Gesundheitszustand ihres Vaters zunehmend verschlechtert, muss Ditte eine folgenschwere Entscheidung treffen: Soll sie mit Peter ihre lang gehegten Zukunftsträume in New York verwirklichen oder in Kopenhagen bleiben und ihrem sterbenden Vater den letzten Wunsch erfüllen?
Pernille Fischer Christensens Drama ist das sensible Portrait einer Familie, die sich mit dem baldigen Ableben des todkranken Ehemanns und Vaters auseinandersetzen muss. Die dänische Regisseurin ("En soap") verzichtet glücklicherweise weitgehend auf Kitsch und Sentimentalitäten und erzählt stattdessen auf ehrliche Weise von den Auswirkungen einer solchen Situation auf die einzelnen Familienmitglieder. Im Mittelpunkt steht vor allem das Dilemma der Tochter Ditte Rheinwald (Lene Maria Christensen), die sich entscheiden muss, ob sie ihren Lebenstraum verwirklichen oder den letzten Wunsch ihres Vaters erfüllen soll.

Doch auch den anderen Familienmitgliedern räumt Christensen den nötigen Platz ein, um sich zu entwickeln. Während einige von ihnen resignieren, reagieren andere mit Wut und Trotz auf die Situation. Alle Schauspieler liefern eine tadellose Leistung ab. Besonders Hauptdarsteller Jesper Christensen ("James Bond 007: Red Sky At Night") gibt als im Sterben liegendes Familienoberhaupt eine ebenso eindringliche wie vielschichtige Vorstellung. Obwohl das zurückhaltend inszenierte Drama nichts beschönigt und konsequent auf das unvermeidlich bittere Ende zusteuert, ist "Eine Familie" keinesfalls nihilistisch. So erzählt Christensen am Beispiel der Familie Rheinwald nicht nur vom Tod, sondern auch vom Leben in all seinen Facetten, von Liebe, Schmerz, Trauer und Hoffnung.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Eine Familie

Als Ditte Rheinwalds (Lene Maria Christensen) Vater Rikard (Jesper Christensen) an Krebs erkrankt, wird sie vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Geht...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Eine Familie

In ihrem Drama zeigt Pernille Fischer Christensen auf eindringliche Weise, welche Auswirkungen der bevorstehende Tod eines geliebten Menschen auf die Familienangehörigen hat. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de