FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Der ganz große Traum

Originaltitel
Der ganz große Traum
Alternativ
Der ganz große Traum des Konrad Koch; Der ganz grosse Traum
Genre
Drama
 
D 2011
 
113 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
24.02.2011 ( D ) bei Senator Film Verleih
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
Der
Senator Filmverleih
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten

Daniel Brühl macht sich als Lehrer unbeliebt

Konrad Koch (Daniel Brühl) wird 1874 als Lehrer an einem deutschen Gymnasium eingestellt. Der junge Mann soll dort die Schüler in Englisch unterrichten. Als Lehrmittel nutzt er auch den Fußball. Damit will er seiner Klasse die Fremdsprache spielerisch vermitteln. Schulleitung, Kollegen, sowie Eltern sind von den modernen Methoden des Lehrers wenig erfreut. Sie sind überzeugt, dass Zucht und Gehorsam der beste Weg zu einer guten Ausbildung sei. Koch macht sich daher viele Feinde, die ihn schnellstmöglich von der Bildfläche verschwinden lassen wollen. Nur seine Schüler halten zu Koch. Sie versuchen mit allen Mitteln ihrem Lehrer beizustehen.


Sebastian Groblers Drama über die neuen Methoden eines Lehrers, ist seine zweite Regiearbeit bei einem Spielfilm. 2003 beginnt seine Karriere mit dem Drama "Morgen früh ist die Nacht rum" und dreht eine Folge der Telenovela "Sturm der Liebe". Grobler studierte zuerst Germanistik, Geschichte und Psychologie. Danach arbeitet er als Regieassistent, bevor er an der Filmakademie Baden-Württemberg 2003 ein zweites Studium im Regiefach abgeschliesst.
Der ganz große Traum (quer) 2011
Senator Filmverleih
Der ganz große Traum (Kino) 2011
Daniel Brühl mimt einen jungen Lehrer, der 1874 zu ungewöhnlichen Lehrmethoden greift. Er spielt mit seinen Schülern Fußball und macht sich damit bei Kollegen und Eltern...  Clip starten

Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de