FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Bühne frei für Marika

Originaltitel
Bühne frei für Marika
Genre
Komödie, Musical
 
Deutschland 1958
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Film Revue, 10.Juni 1958, Jahrgang 12, Nr.12, S. 60, Johannes Heesters, Marika Rökk, Bühne frei für Marika (Retro)
Film Revue
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeatureDVDsbewerten

Tänzerin Marika Rökk wird zum weltberühmten Star

Tänzerin Marion Müller (Marika Rökk), versucht sich nach der Scheidung von einem erfolgreichen Komponisten ohne allzu großen Erfolg als Managerin einer Künstleragentur. Als ein Klatschreporter auf die Idee kommt, sie in seiner Zeitung als weltberühmten Showstar zu propagieren, wendet sich das Blatt. Schon bald erhält Marion alias Marika ein Engagement an einem renommierten Theater.


Das Lexikon des Internationalen Films hält "Bühne frei für Marika" für ein Klischee beladenes Werk, in dem Marika Rökk nichtsdestotrotz brillante Tanzakrobatik liefert. Inszeniert wurde der Revuefilm von Routinier Georg Jacoby, mit dem die Schauspielerin im Laufe ihrer Karriere mehrere Filme zusammen drehte, unter anderem "Die Frau meiner Träume" (1944), "Nachts im grünen Kakadu" (1957) und "Die Nacht vor der Premiere" (1959).
Film Revue, 10.Juni 1958, Jahrgang 12,  Nr.12, S. 60, Marika Rökk, Bühne frei für Marika, quer
Marika
Feature mit Georg Jacoby: Tanzendes Energiebündel
Wenn es dem deutschen Revuefilm gelingt, wieder zu Weltgeltung zu kommen, dann einzig und allein wegen einer Frau: Marika Rökk. Davon...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeatureDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de