FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Gnomeo und Julia (3D)

Originaltitel
Gnomeo and Juliet
Alternativ
Gnomeo & Juliet; Gnomeo & Juliet 3D; Gnomeo & Julia
Genre
Animation/Trickfilm
 
Großbritannien/USA 2011
 
84 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
24.03.2011 ( D | D | D | CH | A ) bei The Walt Disney Company Austria
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
2,0 (1 User)
5,0 (Filmreporter)
Gnomeo und Julia (3D) (Kino) 2011
Walt Disney

Fehde am Gartenzaun - eine Shakespeare-Persiflage

In den Gärten zweier Vorstadthäuser tobt ein erbitterter Kampf. Die Clans der rot- und blauzipfeligen Gartenzwerge befehden sich seit vielen Jahren. Wenn sie sich von Menschen unbeobachtet glauben, erwachen die Keramikfiguren zum Leben und versuchen die Nachbarzwerge zu schikanieren. Doch dann lernt der blau-bemützte Gnomeo (in der deutschen Synchronfassung von Bürger Lars Dietrich gesprochen) die Tochter des Grafen Zinnoberrot (englische Original-Synchronstimme Michael Caine) kennen und verliebt sich in diese.

Für ihre heimliche Romanze finden Gnomeo und Julia (englische Original-Synchronstimme Emily Blunt) ein Refugium in einem verwahrlosten Garten in der Nachbarschaft. Hier treffen die Liebenden auf einen vergessenen, einbeinigen Plastik-Flamingo Featherstone. Währenddessen spitzt sich der erbitterte Kampf ihrer verfeindeten Familien immer mehr zu.


In "Gnomeo und Julia (3D)" werden die schwer erträglichen Keramikkitsch-Figuren zu Protagonisten der Persiflage des Dramas "Romeo und Julia". Die Idee, die berühmte, tödliche Familienfehde von William Shakespeare in einer spießigen Vorort-Kleingartensiedlung zu inszenieren, sorgt am Anfang für ein paar Kalauer. Der Humor der Zwergenkomödie kommt jedoch nur selten über Shakespeare-Zitate und Witzchen hinaus. Die Handlung erschöpft sich in der Aneinanderreihung von Rache- und Vergeltungsfeldzügen der verfeindeten Zwergeclans. "Gnomeo und Julia (3D)" setzt vor allem auf Effekte. Einem Rasenmäher-Wettrennen in wirkungsvoller 3D-Technik wird viel Zeit eingeräumt, obwohl es die Handlung nicht voran bringt.

Auch die Figuren sind hohl, hinter ihrer Keramikschale haben sie keine Tiefe. Allein die breitmäulige Springbrunnenfroschdame Nanette (in der Synchronfassung von Anke Engelke gesprochen), Julias durchgeknallte Vertraute, wird zur liebenswerten Nebenfigur. Der wimpernklimpernden, geschwätzigen Fröschin wird Raum für lebenskluge aber auch oft krude Liebesratschläge gelassen. Elton John, der die 3D-Animation mitproduzierte und die Filmmusik schrieb, hätte man einen mitreißenderen Score zugetraut. Seine Pop-Songs klingen zu beliebig und bleiben nicht im Gedächtnis. So schafft es der Soundtrack nicht, dass "Gnomeo und Julia (3D)" wenigstens im Ohr bleibt.
Gnomeo und Julia (3D) (quer) 2011
Gnomeo und Julia (3D) (Kino) 2011
Gnomeo und Julia stammen aus verfeindeten Gartenzwerge-Clans. Sie verlieben sich ineinander und versuchen in einem verwilderten Garten ihre Gefühle füreinander vor ihren...  Clip starten

Die Animationskomödie "Gnomeo und Julia (3D)" setzt auf 3D Effekte und vernachlässigt dabei Handlung und den Ausbau ihrer Figuren. Deshalb bleibt es bei vereinzelten Kalauern...
Anke
Interview mit Anke Engelke: Anke Engelkes Romeo ist...
Anke Engelke wird man nicht mit einer Nagelschere den Rasen nachkorrigieren sehen. Für sie müssen Gärten wild wuchern dürfen und die...
© 2020 Filmreporter.de