Filmreporter-RSS

Wolverine: Weg des Kriegers 3D

Originaltitel
The Wolverine
Alternativ
X-Men Origins: Wolverine 2 (Arbeitstitel)
Genre
Action, Science Fiction
 
USA 2013
 
125 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
25.07.2013 ( D | D | D | CH | A ) bei 20th Century
 
 
Regie
James Mangold
Darsteller
Maria Lukasheva, Hugh Jackman, Tess Haubrich, Taki Abe, William Takayanagi-Temm, Kuni Hashimoto
Homepage
http://thewolverinemovie.com http://www.wolverine-wegdeskriegers.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (1 User)
Wolverine: Weg des Kriegers 3D (Kino) 201320th Century Fox

Hugh Jackman schlüpft erneut in seine Paraderolle

Hugh Jackman verschlägt es in "Wolverine: Weg des Kriegers" ins moderne Japan. Hier stößt Wolverine - der Charakter aus dem "X-Men"-Universum - auf seinen Erzfeind und es muss einen Kampf um Leben und Tod ausfechten. Zum ersten Mal wird der Held mit den Grenzen seiner körperlichen und moralischen Stärke konfrontiert. Im Land der untergehenden Sonne wird er nicht nur mit dem tödlichen Samurai-Schwert konfrontiert. Er muss sich auch dem Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen.


Die Dreharbeiten zu "Wolverine: Weg des Lichts" finden in Japan und Australien statt. Das Budget der lang erwarteten Fortsetzung von "X-Men Origins: Wolverine", dem Ableger der "X-Men"-Filmreihe, beträgt geschätzte 100 Millionen Dollar. Ursprünglich soll die Comic-Verfilmung bereits 2012 in die Kinos kommen. Weil Wolverine-Darsteller Hugh Jackman mit der Arbeit an "Les Misérables" beschäftigt ist, muss der Starttermin verschoben werden.

Führt im ersten Teil der Comicverfilmung noch Gavin Hood Regie, übernimmt bei der Fortsetzung des Franchises James Mangold den verantwortungsvollen Posten. Zuvor werden Bryan Singer ("Jack and the Giants 3D") und der mexikanische Erfolgsregisseur Guillermo del Toro ("Kung Fu Panda 3") als Regisseur gehandelt. Der eine lehnte nach ersten Gesprächen dankend ab, um den zweiten Teil des "X-Men"-Prequels, "X-Men - First Class 2", zu inszenieren. Der andere will sich nicht so lange an ein Projekt binden.

Mangold dürfte allerdings keine schlechte Alternative zu Singer und del Toro sein, die bekanntlich eine große Affinität zu Comic-Verfilmungen haben. Der in New York geborene Regisseur schafft seinen Durchbruch mit dem Polizei-Thriller "Cop Land", der Action-Ikone Sylvester Stallone zumindest vorübergehend den Ruf eines Charakterdarstellers einbringt. Als hervorragender Schauspielführer erweist sich Mangold auch bei "Walk the Line". Das Aufsehen erregende Biopic über das Leben von Country-Legende Johnny Cash wird fünffach für den Oscar nominiert, inklusive der beiden Hauptdarsteller Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon, die den Preis am Ende erhält.

Nach dem von der Kritik gelobten Western "Todeszug nach Yuma" scheint sich Mangold mit "Knight and Day" und spätestens mit "Wolverine: Weg des Kriegers" von Charakter-zentrierten Spielfilmen zu entfernen und mehr auf Action-lastige Filme zu setzen.
Wolverine: Weg des Kriegers 3D
Nachdem Teasertrailer hier der erste Trailer zu "Wolverine: Weg des Kriegers" mit Hugh Jackman.  Clip starten
Nachdem Teasertrailer hier der erste Trailer zu "Wolverine: Weg des Kriegers" mit Hugh Jackman.  Clip starten
"Wolverine: Weg des Kriegers" erzählt die mit "X-Men Origins: Wolverine" begonnene Nebenreihe zur "X-Men"-Filmreihe weiter. Regie führt James Mangold, der sich mit...
Spider-Man
Seit Ende der 1990er Jahre sind Superhelden von der Leinwand nicht mehr wegzudenken. Galten die Bilderwelten vieler Comic-Vorlagen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieFeaturesDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de