Filmreporter-RSS
©Film Revue

Der Cornet - Die Weise von Liebe und Tod

OriginaltitelDer Cornet - Die Weise von Liebe und Tod
AlternativDer Cornet; Die Weise von Liebe und Tod; The Cornet
GenreKriegsfilm, Romanze
Land & Jahr Deutschland 1955
KinoDeutschland
RegieWalter Reisch
DarstellerGötz von Langheim, Jochen Schröder, Wolfgang Schmidt-Kessler, Almut Rothweiler, Heinz Püschel, Hans-Joachim Post
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeaturebewerten

Verfilmung von Rainer Maria Rilkes Ballade

Der junge Christoph von Langenau (Götz von Langheim) wird zum Cornet ernannt, dem Fahnenträger des Heeres. Er reitet an die Grenze zwischen Ungarn und der Steiermark, um das Vordringen der Türken zu verhindern. Im Schloss der Gräfin von Zathmar (Anita Björk) nächtigt von Langenau mit den anderen Soldaten und verbringt die Nacht mit der Hausherrin. Als sie von türkischen Kriegern angegriffen werden, flieht der Cornet mit angezündeter Fahne aus der Burg.
Als Vorlage für das Drama diente Rainer Maria Rilkes Kurzballade "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke". Der Autor soll sein Werk von 1899 in einer einzigen Nacht verfasst haben. Allerdings wurde es erst fünf Jahre später veröffentlicht. Es galt als kriegsverherrlichend und war daher umstritten. Auf die Geschichte wurde Rilke durch seinen Onkel gebracht. Dieser beschäftigte sich mit Ahnenforschung und fand ein Dokument, das den blaublütigen Ursprung der Familie belegte. Darin tauchte der Name Christoph Rülcke zu Linda auf, der 1660 als Fahnenträger des österreichischen Heeres gestorben sein soll. Rilke griff das Ereignis auf und siedelte es vor dem Hintergrund der österreichischen Türkenkriege zwischen 1683 und 1699 an.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Feature:  Götz von Langheim opfert sich

Der aus Hollywood zurückgekehrte österreichische Regisseur Walter Reisch ("Ninotschka") will Rainer Maria Rilkes Kurzballade "Die Weise...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeaturebewerten
© 2019 Filmreporter.de