Edel:Motion
Ein halbes Leben

Ein halbes Leben

Originaltitel
Ein halbes Leben
Genre
TV-Film, Thriller
Land /Jahr
Österreich, Deutschland 2009
 
88 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Nikolaus Leytner
Darsteller
Matthias Habich, Robert Wiesner, Marcus Thill, Manfred Stella, Sigrid Spörk, Veronika Polly
Links
IMDB
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
Verzweifelte Jagd auf einen nie gefassten Mörder
Vor vielen Jahren wurde eine junge Frau vergewaltigt und erdrosselt. Der Täter wurde trotz vieler Spuren nie gefunden. Der Vater des Opfers (Matthias Habich) konnte den Verlust seiner Tochter nie überwinden. Mit Hilfe des ermittelnden Kriminalkommissars (Wolfgang Böck) sucht er all die Jahre auf eigene Faust nach dem Mörder.

Dabei handelt es sich um den Zugführer Ulrich Lenz (Josef Hader), der sich nach der Tat eine bürgerliche Existenz aufgebaut hat. Der zuvor wegen einer versuchten Vergewaltigung verurteilte Triebtäter ist mittlerweile selbst Familienvater. Nach der Trennung von seiner Lebensgefährtin zieht er seine Tochter allein auf. Als die DNA-Analyse zur Feststellung des genetischen Fingerabdrucks eingeführt wird, schöpft der Vater der Toten neue Hoffnung, wird sich die Schlinge um Lenz' Hals enger schnüren und endlich zu einer Verurteilung führen?
Regisseur Nikolaus Leytner realisiert "Ein halbes Leben" als Fernsehfilm für das ZDF. Die deutsch-österreichische Koproduktion erhält vier Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2009, von denen Regisseur Leytner und Hauptdarsteller Josef Hader je einen gewinnen. Der österreichische Kabarettist, Autor und Schauspieler ("Komm, süßer Tod") ist für sein komödiantisches Talent bekannt. Seine Filme sind trotz aller Komik stets von einer gewissen Ernsthaftigkeit charakterisiert. In der vorliegenden Rolle zeigt Hader sich nun auch mal von seiner ernsten Seite. Das düstere Krimi-Drama wird in Wien gedreht und hat ein Budget von 500.000 Euro.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
2021