Iron Man 3 (3D) - 2013 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Concorde Film

Iron Man 3 (3D)

OriginaltitelIron Man 3
AlternativIron Man III (3D); Iron Man 3 3D
GenreAction
Land & Jahr USA 2013
FSK & Länge 131 min.
KinoDeutschland
AnbieterThe Walt Disney Company (Germany)
Kinostart01.05.2013
RegieShane Black
DarstellerRobert Downey Jr., Ric Bagoly, Roy McCrerey, Noa Lindberg, Chris Gethard, Jenna Ortega
Homepage https://http://www.marvel.com/ironman3
https://http://www.ironman3-derfilm.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerInterviewFeatureDVDsbewerten

Dritter Teil um den Helden im metallenen Anzug

Im dritten Teil des "Iron Man"-Filmreihe kommt es der Titelheld bzw. Tony Stark (Robert Downey Jr.) mit einen besonders perfiden Gegner zu tun. Mandarin (Ben Kingsley) ist der Kopf der Terrororganisation 'Die Zehn Ringe' und hat mit seinen scheinbar grenzenlosen Kräften das Leben Starks in Schutt und Asche gelegt. Der muss nicht nur wieder seine Welt in Ordnung bringen, sondern auch die beschützen, die ihm etwas bedeuten.

Mit dem Rücken zur Wand kämpft er einen scheinbar ausweglosen Kampf. Da er seinem Gegner ohne Kampfanzug schutzlos ausgeliefert scheint, muss er sich auf seine wichtigsten Stärken besinnen: sein Einfallsreichtum und seine Instinkte. Dabei wird er mit der elementaren Frage konfrontiert: Macht ihn der Anzug erst zu einem Helden oder ist er ein Held, der einen Anzug trägt?
Nachdem die ersten beiden "Iron Man"-Abenteuer von Jon Favreau inszeniert wurden, nimmt in der zweiten Fortsetzung Shane Black ("Kiss Kiss Bang Bang") auf dem Regiestuhl Platz. Der will mit "Iron Man 3D" konzeptionell neue Wege gehen. So soll die Handlung nicht um zwei sich gegenseitig bekämpfende Männer in Eisenanzügen kreisen, sondern im Stil eines Tom Clancy-Thrillers mit einem authentischen Bösewicht daherkommen.

Einen in der Geschichte des Kinos neuartigen Kompromiss gehen die Produzenten dagegen in der Vermarktungsstrategie des Action-Spektakels ein. Offensichtlich als Reaktion auf die Zensur zahlreicher US-Filme, wird eine eigene Fassung von "Iron Man 3 3D" für den chinesischen Markt gefertigt. Damit begibt sich Hollywood auf einen moralisch fragwürdigen, dafür aber ökonomisch äußerst erfolgsversprechenden Weg. Das Motto lautet: Wenn ein Film von einem restriktiven politischen Regime sowieso verstümmelt wird, warum nicht gleich freiwillig eine angepasste Version produzieren? Ein moralisch fragwürdiger und äußerst opportunistischer Ansatz!

Um das chinesische Publikum zu ködern, lassen sich die Verantwortlichen weitere Ideen einfallen. So werden einige Szenen des Superhelden-Films nicht nur in Peking gedreht, man räumt auch der populären chinesischen Schauspielerin Fan Bingbing einen exklusiven Auftritt ein.
Iron Man 3 (3D)

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (3 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Trailer zu "Iron Man 3 3D" (2D-Trailer)

Tony Stark (Robert Downey Jr.) alias Iron Man bekommt es in "Iron Man 3 3D" mit einem besonders perfiden Gegner zu tun. Mandarin (Ben Kingsley) ist der Kopf...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Spider-Man (Tobey Maguire) kanns noch!

Feature:  Filmreporter.de: Die besten Superhelden-Filme

Seit Ende der 1990er Jahre sind Superhelden von der Leinwand nicht mehr wegzudenken. Galten die Bilderwelten vieler Comic-Vorlagen...
Gwyneth Paltrow und Robert Downey Jr. auf der Pressekonferenz zu "Iron Man 3 3D" in München

Interview:  Robert Downey Jr. passt in Anzug

In "Iron Man 3" muss die Welt erneut gerettet werden! Dafür schlüpft Robert Downey Jr. zum dritten Mal in den "Iron Man"...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerInterviewFeatureDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de