Universal Pictures International
Ted

Ted

Originaltitel
Ted
Genre
Komödie
Land /Jahr
USA 2012
 
106 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
02.08.2012 ( Kino Deutschland | Kino Deutschland | Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Universal Pictures International (UPI)
Regie
Seth MacFarlane
Darsteller
Mark Wahlberg, Mila Kunis, Seth MacFarlane, Joel McHale, Patrick Warburton, Matt Walsh
Homepage
http://www.tedisreal.com http://movies.universal-pictures-inte...
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
6,2 (5 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
Brachial komisches Kinodebüt von Seth MacFarlane
John (Mark Wahlberg) ist Anfang 30 und hat außer seinem guten Aussehen wenig vorzuweisen. Nur widerwillig geht er seinem Job als Autoverkäufer nach. Viel lieber verbringt er seine Zeit kiffend zuhause auf dem Sofa. Eigentlich ist es ein Wunder, dass seine Freundin Lori (Mila Kunis) es so lange mit ihm ausgehalten hat. Die hübsche PR-Agentin muss dauernd Avancen anderer Männer abweisen, vor allem von ihrem dauerspitzen Chef Rex (Joel McHale).

Bei seiner Weigerung, endlich ein wenig erwachsener zu werden, arbeitet John produktiv mit seinem einzigen Kindheitsfreund zusammen. Der sprechende Teddybär Ted (gesprochen von Seth MacFarlane) teilt Johns Leidenschaft für Marihuana, Bier und Junk-Food. Langsam hat Lori die Schnauze voll von dem kindischen Verhalten ihres Lebensgefährten. Sie verlangt, dass sich Ted endlich eine eigene Wohnung sucht. Doch das Leben auf eigene Faust gestaltet sich ziemlich schwierig - vor allem als Ted mit Donny (Giovanni Ribisi) ein zu allem entschlossener Stalker nachstellt.
Im Fernsehen hat sich Seth MacFarlane mit seinem brachialen Humor längst etabliert. Besonders seine Comicserie "Family Guy" wird von vielen in einem Atemzug mit den Kult-Comics "South Park" und den "Simpsons" genannt. Auf die Kinoleinwand hatte es die MacFarlane eigene Mischung aus gewöhnungsbedürftigem Zitaten aus der Pop- und Nerdkultur und krassem Humor bisher nicht geschafft.

Nach den Fernsehserien "Family Guy", "American Dad" sowie der "Cleveland Show" zeigt der Regisseur und Autor, dass sein Stil auch abseits dieser recht ähnlichen Konzepte funktioniert. Vor allem beweist er, dass er seit den frühen weitgehend plotfreien "Family Guy"-Episoden einiges über das Geschichtenerzählen hinzugelernt hat. Auch wenn die Story in "Ted" eher Nebensache ist, gibt sie den vielen Witzen ein stabiles Gerüst.

Krasse Pointen und witzige filmische Zitate werden in rasantem Tempo abgefeiert. Hauptfigur Ted ist exzellent animiert, er fällt zu keiner Zeit als Fremdkörper auf und fügt sich nahtlos in den realistischen Look des Films ein. Bei der Synchronisation des Teddybären setzt MacFarlane stimmlich auf eine Mischung aus Peter und Brian Griffin aus "Family Guy" und verarscht sich dafür gleich selbst. Mit Mila Kunis als Lori und Mark Wahlberg als John hat der freche Bär zwei kongeniale Gegenparts, die durch makelloses Timing fast jede Pointe ins Schwarze treffen lassen.

"Ted" ist weit mehr Hit als Miss. Besonders brillant inszenierte Momente wie eine Hotelzimmer-Schlägerei zwischen Ted und John gehören zum Besten, was in den letzten Jahren an Slapstick im Kino zu sehen war. Fans von Seth MacFarlane gehen ohnehin ins Kino, doch auch für alle anderen lohnt sich diese brachiale, sympathische und urkomische Komödie für Erwachsene.
Universal Pictures International
Videoclip:
Ted
John (Mark Wahlberg) und Lori (Mila Kunis) sind seit vier Jahren zusammen. Johns... 
Galerie:
Ted
Seth MacFarlane gelingt mit "Ted" ein furioses Kinodebüt. Die besondere MacFarlane-Mischung aus brachialem Witz, guten inszenatorischen Einfällen und zahlreichen...
Interview:
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
2021