Filmreporter-RSS

Blind Dating

Originaltitel
Blind Dating
Alternativ
Blind Guy Dating; Blind Guy Driving
Genre
Komödie, Romanze
 
USA 2006
 
96 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Regie
James Keach
Darsteller
Irene Santiago, Dhamender Verma, James Jamison, Joey Miyashima, Alex Austin, Kendall D. Probst
Homepage
http://www.blinddatingmovie.com
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Blind Dating (DVD) 2006ATMedien
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Sensibles Thema auf derbe Weise angepackt

Der junge Danny (Chris Pine) ist von Geburt an blind. Obwohl er intelligent und gutaussehend ist, schwindet sein Selbstbewusstsein jedes Mal, kaum dass eine Frau den Raum betritt. Limousinenfahrer Larry (Eddie Kaye Thomas) will seinem Bruder aus der Patsche helfen, indem er einige Blind Dates für diesen arrangiert. Allerdings stellen sich sämtliche Verabredungen als absolute Reinfälle heraus.

Eines Tages nimmt Danny an einem riskanten Experiment teil, das ihm möglicherweise seine Sehkraft bescheren könnte. Während den Tests lernt er die indische Krankenschwester Leeza (Anjali Jay) kennen und verabredet sich mit ihr. Als er sich nach und nach in das Mädchen verliebt, holt ihn eine bittere Nachricht auf den Boden der Tatsachen zurück: Leeza ist bereits einem anderen Mann versprochen...


Regisseur James Keach veralbert in der Komödie die Behinderung seines Protagonisten. Mit derben Witzen packt er die sensible Thematik eher plump an. Daneben sollen sexuelle Anspielungen und nackte Haut für Unterhaltung sorgen. In der Hauptrolle agiert Chris Pine, der sich drei Jahre später als Captain Kirk in "Star Trek" einen Namen macht. An seiner Seite ist Eddie Kaye Thomas zu sehen, der thematisch an seine Rolle aus der "American Pie - wie ein heißer Apfelkuchen"-Reihe anknüpft. Die einst als leidenschaftliche Ärztin Dr. Quinn aus der gleichnamigen Fernsehserie bekannte Jane Seymour tritt wie schon in "Die Hochzeits-Crasher" erneut als willige ältere Dame auf. Die Komödie wurde von den Kritikern überwiegend negativ bewertet. Peter Bradshaw von der britischen Tageszeitung The Guardian etwa riet in seiner Kritik vom 18. September 2009 von "Blind Dating" ab. Der überflüssige Film wäre nur wegen Pines Erfolg mit "Star Trek" wieder aus der Versenkung aufgetaucht.
Blind Dating (quer) 2006ATMedien
Galerie: Blind Dating
Mit derbem Humor und sexuellen Anzüglichkeiten geht Regisseur James Keach die Blindheit seines Protagonisten mit plumpen Anzüglichkeiten an.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de