Filmreporter-RSS
©NFP marketing & distribution

Löwenzahn - Das Kinoabenteuer

OriginaltitelLöwenzahn - Das Kinoabenteuer
AlternativLöwenzahn - Der Film
GenreKinderfilm
Land & Jahr Deutschland 2011
FSK & Länge ab 6 Jahren • 90 min.
KinoDeutschland
AnbieterNFP marketing & distribution
Kinostart12.05.2011
RegiePeter Timm
DarstellerSanam Afrashteh, Joel Basman, Ruby O. Fee, Guido Hammesfahr, Dominique Horwitz, Helmut Krauss
Homepage http://www.loewenzahn-daskinoabenteue...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten

Ein Kinderfilm auf der falschen Fährte

Laila (Ruby O. Fee) soll in bei ihrer Tante Yasemin (Sanam Afrashteh) die Ferien verbringen. Erst ist das Mädchen gar nicht begeistert von dem verschlafenen Örtchen Bärstadt. Doch dann lernt sie den Abenteurer und Erfinder Fritz Fuchs (Guido Hammesfahr) kennen. Bei diesem wird eingebrochen. Die Diebe nehmen nicht nur Geheimpläne mit, sondern auch drei verwaiste Welpen. Fuchs und Laila verfolgen die Verbrecher Cora (Petra Schmidt-Schaller) Marvin (Julian Sengelmann) und Ronny (Joel Basman).

Sie sind die Handlanger von Kunstdieb Roman Zenkert (Dominique Horwitz), der in Kindertagen ein Freund von Fuchs war. Jetzt sucht er nach dem Goldschatz von Hannibal, den dieser in den Alpen zurückgelassen haben soll. Sein ehemaliger Kumpel soll ihm bei der Suche helfen. Zwar würde Fuchs niemals freiwillig einem Gauner helfen. Aber dieser hat inzwischen nicht nur die Hundbabys sondern auch Yasemin als Geisel genommen.
Jahrzehntelang hatte die TV-Sendung "Löwenzahn" den Anspruch, Kindern die Welt zu erklären. In jeder Ausgabe hat sich die Hauptfigur, der latzhosentragende, pazifistische, grüne Sponti Peter Lustig, einer naturwissenschaftlichen Alltagsfrage gewidmet. Er hat mehr als ein Vierteljahrhundert Generationen von Kindern hydraulische Vorgänge anschaulich gemacht und die blaue Farbe des Himmels erklärt. Dabei steckt hinter der Wissensvermittlung auch die Philosophie, dass man dem Wissenden so leicht nichts mehr vormachen kann. Diese Zeiten sind vorbei. Kinderfreund Peter Lustig hat sich 2005 aus gesundheitlichen Gründen aus dem Fernsehgeschäft zurückgezogen. Als sein Nachfolger ist Fritz Fuchs in Lustigs bunten Bauwagen eingezogen.

Dieser Herr Fuchs (im Spielfilm von Guido Hammesfahr gespielt) ist in "Löwenzahn - Das Kinoabenteuer" zwar hübscher anzusehen, als der kauzige Herr Lustig. Aber er ignoriert die aufklärerische Grundidee der Sendung. Stattdessen bricht der Film, der als Actionabenteuer konzipiert ist, mit allen "Löwenzahn"-Traditionen. Erklärungen werden ausgelassen, so etwa, wenn Fuchs durch einen Flaschenzug seine Kraft vervielfachen kann. Welcher Mechanismus wirkt hier? Wieso verstärkt sich Kraft durch Seile und Rollen? Der physikalische Vorgang bleibt unkommentiert und lässt die Kinder-Zuschauer mit Fragen zurück, während sich Erwachsene Peter Lustig herbeisehnen. Bei der lauten Krimi-Action steigt die Hektik im Film. Ständig wird jemand verhauen, es wird geklaut, entdeckt oder entführt. All das spielt sich vor dem Hintergrund einer abstrusen Schatzsuche ab.

In "Löwenzahn - Das Kinoabenteuer" bekommt man kein Wissen vermittelt und muss sich stattdessen eine Menge vormachen lassen. Das ist weder für Kinder noch für Eltern eine Bereicherung sondern eher ein Ärgernis.

Bewertung abgeben

Bewertung
4,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Trailer: 
Löwenzahn - Das Kinoabenteuer
Ferien in Bärstadt - das hört sich für Laila (Ruby O. Fee) zunächst nicht nach einem Abenteuerurlaub an. Als das Mädchen auf Erfinder Fritz Fuchs (Guido...  Clip starten
Kinderfreund Peter Lustig hat sich 2005 aus gesundheitlichen Gründen aus dem Fernsehgeschäft zurückgezogen. Als sein Nachfolger ist Fritz Fuchs in Lustigs bunten Bauwagen... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten
© 2019 Filmreporter.de