Kino Kontrovers
Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte

Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte

Originaltitel
Tyrannosaur
Genre
Drama
Land /Jahr
Großbritannien 2011
 
92 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
13.10.2011 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei 24 Bilder Filmagentur
Regie
Paddy Considine
Darsteller
Olivia Colman, Robert Haythorne, Vicki Hackett, Piers Mettrick, Fiona Carnegie, Julia Mallam
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerienDVDsbewerten
Preisgekröntes Drama über ein ungleiches Paar
Joseph (Peter Mullan) ist ein englisches Original. Im Grunde seines Herzens ist er humorvoll und gerecht, andererseits kann er auch ziemlich jähzornig werden. Bei Konflikten schwingt er schon mal gerne seine Fäuste. Als er Hannah (Olivia Colman) kennenlernt gerät sein zynisches Weltbild ins Wanken.

Hanna stammt aus einer besser gestellten Familie, doch mit ihrer liebevollen und warmherzigen Art begegnet sie Joseph stets auf gleicher Höhe. Auch wenn sich Joseph innerlich wehrt, kann er sich dem Charme der Frau kaum entziehen. Nach und nach beginnt sein harter Panzer zu bröckeln und zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte.
Paddy Considines "Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte" basiert auf der Story seines Kurzfilms "Dog Altogether" aus dem Jahr 2007. Konzentriert sich der Regisseur in der Vorlage auf die kantige Hauptfigur, den seine unkontrollierten Gewaltausbrüche zu Täter und Opfer zugleich machen, rückt er in der Spielfilmadaption die Liebesgeschichte stärker in den Vordergrund. Dadurch gelingt Considine nicht nur ein reizvoller Kontrast zwischen gewalttätigen und gefühlvollen Momenten, er bereichert den Charakter der Hauptfigur auch um weitere Facetten.

Bevor Considine hinter der Kamera reüssierte, war er als Schauspieler tätig. Unter anderem spielte er in den Erfolgsfilmen "Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis" und "Das Bourne Ultimatum" mit. Den Sprung hinter die Kamera bereitete Considine als Koautor von Shane Meadows' "Blutrache - Dead Man's Shoes" vor. "Ich hatte einige sehr gute Momente als Schauspieler", so Considine. "Aber ich wusste, dass ich Regie führen wollte und fühlte mich immer unwohler vor der Kamera. […] Im Grunde meines Herzens wusste ich schon, dass ich ein besserer Drehbuchautor und Regisseur sein würde als ein Schauspieler". "Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte" wurde 2011 auf dem Sundance Filmfestiva als bester Spielfilm ausgezeichnet, Peter Mullan und Olivia Colman erhielten eine Auszeichnung als bester Schauspieler bzw. beste Schauspielerin.
Kino Kontrovers
Videoclip:
Joseph (Peter Mullan) ist im Grunde seines Herzens ein guter Mensch, doch seine raue und... 
Galerie:
Am Freitag, den 1. Juli 2011 sind auf dem 29. Filmfest München der Arri-Preis, der CineVision Award und der CineMerit Award verliehen worden. Den...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerienDVDsbewerten
2021