Epix Media
L.A. Shield

L.A. Shield

Originaltitel
Splinter
Alternativ
L.A. Shield - Everyone Dies Dirty...
Regie
Michael D. Olmos
Darsteller
Harry Karp, Tom Sizemore, Alejandro Llobet, Art Madison, Thaddeus Massey, Vinni Ali'i Mesa
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
Thriller
Land
USA
Jahr
2006
Länge
90 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Bandenkriege und Polizeikorruption in Los Angeles
Eines Nachts geraten die Gangster Dreamer (Enrique Almeida) und Dusty (Noel Gugliemi) in eine Schießerei. Während Dusty getötet wird, überlebt sein Bruder schwer verletzt. Fortan leidet er unter einer Amnesie. Von Rachegedanken erfüllt, streift er durch die Straßen von Los Angeles, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Gleichzeitig erschüttert eine mysteriöse Mordserie die Stadt. Die ermittelnden Polizisten Cunningham (Tom Sizemore) und Gramm (Resmine Atis) sind unsicher, ob ein einzelner Serienkiller oder ein Bandenkrieg dahintersteckt. Hilfe erhoffen sie sich von Dreamer und dessen bruchstückweise zurückkehrenden Erinnerungen.
"L.A. Shield" ist das Regiedebüt von Michael D. Olmos, dessen Vater Edward James Olmos ("The Green Hornet (3D)") in einer Rolle als Polizist zu sehen ist. Die Idee zum Thriller stammt von Drehbuchautor Enrique Almeida, der auch die Hauptrolle übernahm. Die Geschichte um Verrat, Korruption und Mord ist in zwei Handlungsstränge aufgeteilt, die nach und nach miteinander verwoben werden. Während im einen der gedächtnisgeschädigte Dreamer bei der Suche nach seinen Rivalen begleitet wird, machen sich im anderen die Polizisten an die Aufklärung der Mordserie. Laut Darsteller Noel Gugliemi verfolgten die Verantwortlichen die Absicht, eine mexikanische Version von "Friday" oder "Die Straßenkämpfer" zu kreieren.
Tobias Röhring/Filmreporter.de
Galerie: L.A. Shield
"L.A. Shield" ist ein Thriller um Verrat, Korruption und Mord, der vor dem Hintergrund der Bandenkriminalität von Los Angeles spielt. Das Drehbuch...
Epix Media
L.A. Shield
2022