Die anonymen Romantiker

Originaltitel
Les émotifs anonymes
Alternativ
Romantics Anonymous
Genre
Komödie, Romanze
 
Frankreich/Belgien
 
77 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
11.08.2011 ( D | CH | A ) bei DCM (Delphi Filmverleih)
Regie
Jean-Pierre Améris
Darsteller
Pierre Adenot, Benoît Poelvoorde, Christophe Tourrette, Claude Humbert, Anny Vogel, Florence Mallet-Laffay
Homepage
http://www.studiocanal.com/tous-nos-f... http://www.die-anonymen-romantiker.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Die anonymen RomantikerDelphi Filmverleih
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Romantische Komödie mit sensible Protagonisten

Irgendwo in Frankreich: Jean-René (Benoît Poelvoorde) ist Chef einer kleinen Schokoladenmanufaktur. Doch die will einfach nicht in Gang kommen. Zum einen gibt es harte Konkurrenz, die der Firma das Leben schwer macht. Zum anderen ist die Kommunikation innerhalb des Unternehmens alles andere als optimal. Statt mit seinen sechs Angestellten zu sprechen, um Verbesserungsmöglichkeiten für die Firma zu diskutieren, zieht Jean-René sich lieber in sein Büro zurück.

Als die neue Mitarbeiterin Angélique (Isabelle Carré) auftaucht, scheint er ganz verrückt zu werden. Mit ihren kreativen Ideen bringt sie neuen Wind in die Firma, droht dabei aber die geregelten Abläufe ihres Chefs durcheinander zu bringen. Als Jean-René merkt, dass er sich in den Wirbelwind auch noch verliebt, ist es um seine Ruhe endgültig geschehen.


"Die anonymen Romantiker" ist eine leichthändig erzählte romantische Geschichte mit viel Witz. Isabelle Carré ("Rückkehr ans Meer") und Benoît Poelvoorde ("Asterix bei den Olympischen Spielen") verkörpern Angélique und Jean-René, die als Hochsensible nur schwer mit ihrer Umgebung klar kommen. Daraus ergibt sich viel komödiantisches Potential, das Regisseur Jean-Pierre Améris ("C'est la vie") für sich zu nutzen weiß. Mit großem Humor und Respekt nähert er sich den Problemen seiner Figuren. Deren Unsicherheiten verkörpern Carré und Poelvoorde sehr glaubwürdig. Auch Nicht-Hochsensible, können sich mit ihren Charakteren sehr gut identifizieren.

Hilfreich bei der Ausgestaltung der Geschichte war der persönliche Lebensweg des Filmemachers. Dieser ist selbst eine sensible Persönlichkeit. So lässt Améris in seine romantische Erzählung zahlreiche persönliche Erfahrungen einfließen. Prägend für die über mehrere Jahre entstandene Idee des Film sei zudem das Buch "Der Furcht der Anderen" von Christoph André und Patrick Legeron gewesen. Der persönliche Bezug zum Projekt lässt sich nicht nur im Vornamen des Protagonisten erkennen, sondern auch anhand der Schokoladenmanufaktur in der dieser arbeitet. Auch Améris hat eine große Leidenschaft für Schokolade.

"Die anonymen Romantiker" lässt sich als leichthändig inszenierte romantische Komödie genießen, welche die Probleme ihrer Figuren mit viel Humor behandelt. Obwohl sich der Regisseur speziell mit übersensiblen Menschen beschäftigt, lassen sich viele Motive auch generalisieren. Wer hat noch nicht Angst davor gehabt, vor einer großen Gruppe zu sprechen, oder seinem Schwarm den Hof zu machen? Dass dies manchmal zu aberwitzigen Situationen führt, ist nachvollziehbar. Einem vergnüglichen Kinoabend steht daher nichts im Wege.
Die anonymen RomantikerDelphi Filmverleih
Die anonymen Romantiker
Angélique (Isabelle Carré) und Jean-René (Benoît Poelvoorde) sind sensible Charaktere. Der Umgang mit ihrer Umwelt fällt ihnen besonders schwer, da sie diese besonders...  Clip starten
Mit "Die anonymen Romantiker" ist Jean-Pierre Améris eine Komödie gelungen, die vor allem mit ihrer Leichtigkeit und die sympathische Charaktere überzeugt. Benoît Poelvoorde...
Galerie
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
2021