NFP marketing & distribution
Ein Sommersandtraum

Ein Sommersandtraum

Originaltitel
Der Sandmann
Regie
Peter Luisi
Darsteller
Fabian Krüger, Max Rüdlinger, This Moser, Urs Jucker, Michel Gammenthaler, Sigi Terpoorten
Kinostart:
Deutschland, am 21.07.2011 bei Neue Visionen Filmverleih
Kinostart:
Österreich, am 29.07.2011 bei Polyfilm
Kinostart:
Schweiz, am 25.08.2011 bei cineworx
Genre
Komödie, Fantasy
Land
Schweiz
Jahr
2011
FSK
ab 6 Jahren
Länge
91 min.
IMDB
IMDB
Homepage
http://www.sommersandtraum.de
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Deftige Komödie von Regisseur Peter Luisi
Benno (Fabian Krüger) ist Fachmann für historische Briefmarken. Detailverliebt und mit einer gewissen Arroganz gegenüber seinen Kollegen, widmet er sich seiner Arbeit. Seine Nachbarin (Irene Brügger) ist die Einzige, die ihn in seinem Glück stört. Sandra nervt Benno vor allem mit ihrem "Einfrauenorchester". Mit diesem probt sie in ihrem Café fast jeden Tag, während er oben schlafen möchte. Diese schwierige Situation führt zu regelmäßigen Streitereien, in denen Benno seine Nachbarin stets aufs Heftigste beleidigt. Ob das der Grund ist, weshalb er eines Tages beginnt, Sand zu verlieren? Anstatt der Ursache der merkwürdigen Ereignisses nachzuspüren, hat der Fachmann jedoch andere Pläne.
Manche Menschen mag man einfach nicht. So empfindet man auch, wenn man den von Fabian Krüger ("Knallhart") verkörperten Protagonisten Benno kennen lernt. Regisseur Peter Luisi ("Vitus") legt dessen Charakter als niederträchtige Person an, zu der man kaum Sympathie entwickelt. Er nutzt seine Mitmenschen ständig aus und macht vor allem seine von Irene Brügger gespielte Nachbarin mit Beschimpfungen fertig. Die verbalen Duelle zwischen den beiden bilden das Zentrum der Komödie. Luisi inszeniert die Dialoge als deftige Konversationen mit viel schwarzem Humor.

In der deutschen Synchronfassung fallen Wörter wie "Schlampe", "Hure" und "Wichser". Dabei zeigen Krüger und Brügger ihre Stärken. Durch ihre vielschichtige Figureninterpretation befreien sie die Dialoge von ihrer Monotonie. Sie lassen den Zuschauer erahnen, dass hinter den Diskussionen mehr steckt als eine gepflegte Feindschaft zwischen Nachbarn. Da die verbalen Duelle einen abendfüllenden Film nicht tragen, führt der Regisseur einige Nebenhandlungen ein. Diese bereichern die chronologisch erzählte Geschichte jedoch kaum, da sie nur oberflächlich abgefertigt werden. Deshalb bleibt nur der Konflikt zwischen den Protagonisten als relevanter roter Faden. Dass sich deren Beziehung mit der Zeit verändert, wird nachvollziehbar gezeigt. Sand spielt in "Ein Sommersandtraum" natürlich eine große Rolle. Die Sand-Effekte sind sparsam und technisch überzeigend gemacht.

"Ein Sommersandtraum" ist eine interessante Komödie, die jedoch zwei Probleme hat. Zum einen konzentriert sie sich zu sehr auf den Konflikt zwischen seinen Protagonisten. Zum anderen ist der männliche Charakter so negativ und zudem ohne Entwicklung angelegt, dass man keine Sympathie für ihn entwickelt und so eine Identifikationsfigur fehlt.
Heiko Thiele, Filmreporter.de
Benno (Fabian Krüger) arbeitet in einem Antiquariat. Eines Tages merkt er, dass er Sand verliert. Anstatt der Ursache auf den Grund zu gehen, nutzt...
 
Peter Luisis "Sommersandtraum" ist eine interessante Komödie mit romantischen Zügen. Die sparsam eingesetzten Effekte sowie die...
NFP marketing & distribution
Ein Sommersandtraum
2022