Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum - 2011 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Wild Bunch Germany

Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum

OriginaltitelI Don't Know How She Does It
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2011
FSK & Länge ab 0 Jahren • 88 min.
KinoDeutschland
AnbieterWild Bunch
Kinostart17.11.2011
RegieDouglas McGrath
DarstellerRon Maestri, Sarah Jessica Parker, Jennifer Wiener, Michael Dean, Michael Hogan, Steve Routman
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Sarah Jessica Parker zwischen Karriere und Familie

Kate Reddy (Sarah Jessica Parker) hat geschafft, was viele Frauen Kopfzerbrechen bereitet: die Karriere und die Rolle als liebende Ehefrau und Mutter zweier Kinder unter einen Hut bringen. Gelungen ist es ihr durch viel Disziplin und ein ausgeklügeltes Chaosmanagement. Als die erfolgreiche Managerin ein Projekt übertragen bekommt und auch ihrem Mann Richard (Greg Kinnear) ein Berufswechsel bevorsteht, gerät das perfekte System plötzlich ins Wanken. Dass Kates neuer Geschäftspartner obendrein auch noch der charmante und gutaussehende Jack Abelhammer (Pierce Brosnan) ist, macht die Situation für die Geschäftsfrau auch nicht gerade leichter.
"Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum" basiert auf dem Roman "I don't Know How She Does It" von Allison Pearson. Die stark autobiographisch gefärbte Geschichte ist in Form eines Tagebuchs verfasst. Sie beschreibt die abenteuerliche Odyssee einer Frau beim Versuch, die Balance zwischen Berufs- und Privatleben zu halten. Als das Buch 2002 in den USA veröffentlicht wurde, traf es offenbar den Nerv der Zeit. Ganze 23 Wochen hielt es sich an der Spitze der amerikanischen Bestsellerliste, um anschließend auch international millionenfach verkauft zu werden.

Die Aktualität des Themas hat letztlich auch die Produzenten von "Der ganz normale Wahnsinn" überzeugt. Für die Oscar-gekrönte Produzentin Donna Gigliotti ("Shakespeare In Love") handelt das Buch davon, 'wie wir heute Leben'. Um dann aber doch auf Nummer sicher zu gehen, hat man auf ein prominentes Schauspielensemble gesetzt. Sarah Jessica Parkers Part der gestressten Mutter und Karrierefrau ähnelt mit wenigen Abstrichen auffällig ihrer Paraderolle aus "Sex and the City". Pierce Brosnan s gewohnter Charme sollte nicht nur auf die Protagonistin wirken, sondern auch das vornehmlich weibliche Publikum jenseits der Dreißig ansprechen. Für die Inszenierung wurde Regisseur und Drehbuchautor Douglas McGrath verpflichtet, der unter anderem mit Jane Austens "Emma" sowie der Charles Dickens-Adaption "Nicholas Nickleby" Erfahrung mit Literaturverfilmungen machen konnte.
Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum

Kate Reddy (Sarah Jessica Parker) hat es durch harte Arbeit und viel Disziplin geschafft, die Karriere und ihre Rolle als Mutter und Ehefrau unter einen Hut...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum" zielt wie die Romanvorlage "I don't Know How She Does It" darauf, mit der Geschichte über eine Frau zwischen Beruf und Karriere den... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de