Filmreporter-RSS

The Quiet Earth - Das letzte Experiment

Originaltitel
The Quiet Earth
Genre
Science Fiction
 
Neuseeland 1985
 
91 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
11.09.1986 ( D ) bei Atlas Film
 
 
Regie
Geoff Murphy
Darsteller
Bruno Lawrence, Alison Routledge, Pete Smith, Anzac Wallace, Norman Fletcher, Tom Hyde
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 7,0(Filmreporter)
4,0 (1User)
The Quiet Earth - Das letzte Experiment (DVD) 1985Koch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Was, wenn du der letzte Mensch auf Erden wärst?

Der Sonnenaufgang kündigt einen neuen Tag an. Dieser Tag wird für Zac Hobson (Bruno Lawrence) jedoch bei weitem nicht wie jeder andere. Der Wissenschaftler wird zunächst stutzig, als der Radiowecker ihn nicht mit dem üblichen Programm weckt, sondern still bleibt. Auf dem Weg zur Arbeit ist nur das Vogelzwitschern zu vernehmen, sonst ist kein Lebewesen zu sehen.

Alles menschliche Leben scheint spurlos verschwunden. Die einzige auffindbare Leiche ist die seines früheren Arbeitskollegen. Langsam wird ihm bewusst, dass er der letzte Mensch auf Erden ist. Grund ist ein Experiment, an dem der Wissenschaftler beteiligt war.

Jetzt kann er alles tun machen, was ihm in den Sinn kommt: Mit dem Auto durch die Gegend zu rasen oder in jede beliebige Luxusvilla einzuziehen. Die Einsamkeit macht ihm allerdings von Tag zu Tag mehr zu schaffen und treibt ihn fast in den Wahnsinn. Der fehlende Sinn seines Lebens macht ihm so mürbe, dass er an Selbstmord denkt. Doch dann trifft Zac unerwartet auf zwei weitere Überlebende. Sollten noch mehr Menschen die Katastrophe überlebt haben und vor allem warum haben die drei überlebt? Hat die Menschheit noch eine Chance?


Die neuseeländische Produktion aus dem Jahr 1985 ist ein fantastischer Science Fiction. Er geht nicht nur kritisch mit dem Fortschrittsglauben um, sondern zeigt auch das primitive Potential jedes Menschen. Man fragt sich, wie man selbst reagieren würde, wenn man der letzte Mensch auf Erden wäre. In dem 1985 entstandenen Werk von Geoff Murphy wird einem diese Möglichkeit vor Augen geführt. Die Kritik an der modernen Gesellschaft spiegelt sich auch in Hobsons Schuldgefühlen. Hätte er sein Experiment nicht früher hinterfragen sollen?

"The Quiet Earth" zeigt auch, wie Einsamkeit die Psyche des Protagonisten verändert. Erst nach seinem versuchten Selbstmord fasst Hobson nach und nach wieder etwas Lebensmut und beginnt trotz seiner Einsamkeit das Leben zu lieben. Bruno Lawrence stellt den mentalen Wandel des Wissenschaftlers überzeugend dar. Die Protagonisten suchen nach den Ursachen für das Verschwinden der Lebewesen. Selbst am Ende des Science Fictions sind bei weitem nicht alle Fragen geklärt und das Auditorium wird mit einer existentiellen Frage konfrontiert.
The Quiet Earth - Das letzte Experiment (DVD) 1985
Der Science-Fiction aus dem Jahr 1985 ist ein gesellschaftskritisches Werk von Geoff Murphy. "The Quiet Earth - Das letzte Experiment" beschäftigt sich mit den fatalen Folgen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de