Helden des Polarkreises - 2010 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Kinostar

Helden des Polarkreises

OriginaltitelNapapiirin sankarit
AlternativLapland Odyssey
GenreKomödie, Romanze
Land & Jahr Finnland/Island/Schweden 2010
FSK & Länge ab 12 Jahren • 92 min.
KinoDeutschland
AnbieterPandastorm Pictures
Kinostart12.01.2012
RegieDome Karukoski
DarstellerAndrei Tsumak, Pamela Tola, Ruslan Susi, Elvira Tensina, Julia Lyubchenko, Kari Koivukangas
Homepage https://http://www.helden-des-polarkr...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Roadmovie mit rabenschwarzem Galgenhumor

Janne (Jussi Vatanen) kriegt in seinem kläglich verlaufenden Leben nichts auf die Reihe. Ohne Arbeit, nur seine Hobbys im Sinn kann er schon mal den ganzen Tag verschlafen. Hell wird es in Lappland im Winter eh nicht, warum also überhaupt aufstehen. Kein Wunder, dass Janne die Umstellung vom analogen zum digitalen Fernsehen verpasst hat.

Nun möchte ausgerechnet seine Freundin Inari (Pamela Tola) einen digitalen Empfänger haben und schickt ihn deshalb mit dem Ersparten ins nächste Geschäft. Janne versäuft das Geld jedoch mit seinen Freunden. Erzürnt über diese Verantwortungslosigkeit stellt Inari ihm ein Ultimatum: Entweder es gibt bis zum nächsten Morgen digitalen Fernsehempfang im Haus oder mit der neunjährigen Beziehung ist Schluss! Ohne Plan und Geld macht sich Janne mit seinen Kumpels auf den Weg.
Regisseur Dome Karukoski verbindet mit "Helden des Polarkreises" Motive des klassischen Roadmovies mit dem typischen trockenen nordischen Humor. Dabei haben die Lappen wenig zu lachen. Pechschwarze Wintertage, die auf das Gemüt drücken, Arbeitslosigkeit und Geldmangel machen das Leben zur Bürde. Bezeichnenderweise beginnt Karukoski seine Komödie gleich mit einem Galgenmotiv. Seit mehreren Jahrzehnten, heißt es vom Sprecher im Off, steht auf einem nahegelegenen Hügel ein Baum, an dem vorsorglich eine Schlinge für alle Lebensmüde befestigt ist.

Nicht wenige hätten den erlösenden Schritt gewagt und sich erhängt. Der Weg scheint also vorgezeichnet für Janne, gehörte er nicht zu jener Sorte von Lappen, die sich nicht so einfach unterkriegen lassen. Oder wie es Karukoski formuliert: "Im Innern des größten Versagers kann ein Held gefunden werden. Im Innern des größten Zynikers kann man noch Hoffnung finden" "Helden des Polarkreises" ist der vierte Spielfilm des 1976 geborenen Finnen Karukoski.
Helden des Polarkreises

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Helden des Polarkreises

"Helden des Polarkreises" erzählt die Geschichte eines faulen Lappen, der unbedingt einen Digitalempfänger kaufen muss, da er andernfalls seine Freundin...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Der finnische Regisseur Dome Karukoski verbindet den typischen skandinavischen schwarzen Humor mit Elementen des Roadmovies. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de