Filmreporter-RSS

Anne liebt Philipp

Originaltitel
Jørgen + Anne = sant
Genre
Kinderfilm, Mystery
 
Norwegen 2011
 
83 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
12.01.2012 ( D | A ) bei farbfilm verleih
 
 
Regie
Anne Sewitsky
Darsteller
Maria Annette Tanderød Berglyd, Maja Zachariassen Lay, Sheenamae Tano, Magnus Young Mortensen, Christoffer Staib, Siw Anita Johnsen
Homepage
http://www.farbfilm-verleih.de/filme/...
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Anne liebt PhilippFarbfilm
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Norwegischer Kinderfilm über die erste Liebe

Die zehnjährige Anne (Maria Annette Tanderød Berglyd) ist ein energiegeladenes Mädchen, das selten macht, was man ihm sagt. Sie klaut die Hosen ihres Bruders oder besucht heimlich spät abends ihre beste Freundin Beate (Aurora Bach Rodal). Die wohnt bei ihrer Oma und ist in der Schule besonders gut. Außerdem ist sie in Einar (Sigurd Saethereng) verliebt.

Anne hingegen hält noch gar nichts von Jungs. Sie mag lieber schwimmen, tanzen und herumtoben. Das ändert sich schlagartig, als Philipp (Otto Garli) in die Stadt zieht. Wie viele Mädchen ihrer Klasse, verliebt sich auch Anne in den Jungen. Ihre größte Konkurrentin ist die hübsche Ellen (Vilde Fredriksen Verlo) mit ihrer Stubsnase und dem blonden Pferdeschwanz. Weil sie nur noch Augen für Philipp hat, streitet sich Anne mit Beate und hat auch mit Ellen nichts Gutes im Sinn.


"Anne liebt Philipp" ist ein norwegischer Kinderfilm, der sich mit zentralen Themen wie Freundschaft, der ersten Liebe und Abnabelungsversuchen befasst. Regisseurin Anne Sewitsky war es wichtig herauszuarbeiten, dass es gut ist, wenn Kinder sich selbst treu bleiben. Gegenüber der European Children's Film Association betont die Regisseurin: "So ist das Leben: Einige Kinder sind äußerst beliebt in der Klasse, anderen ist es einfach egal. Anne genießt es, ein bisschen anders zu sein als die anderen".

Aber Sewitskys Geschichte zeigt auch, dass sich so was schnell ändern kann, wenn das andere Geschlecht ins Spiel kommt. Ab dem Moment, wo sich Anne verliebt, wolle sie nämlich beachtet werden und würde beginnen, alles zu hinterfragen. Für Protagonistin Maria Annette Tanderød Berglyd und viele der anderen Jungdarsteller ist "Anne liebt Philipp" der erste Spielfilm. Die Geschichte basiert auf dem erfolgreichen, gleichnamigen Kinderbuch der norwegischen Autorin Vigdis Hjorth. Diese ließ einige autobiographischen Erlebnisse in den Roman einfließen. Auch der Film wurde im skandinavischen Raum ein großer Erfolg. Auf der Berlinale 2011 wurde er zudem als Eröffnungsfilm in der Sektion Generation Kplus aufgeführt.
Anne liebt PhilippFarbfilm
Anne liebt Philipp
Videoclip: Anne liebt Philipp
Die zehnjährige Anne (Maria Annette Tanderød Berglyd) macht gerne verrückte Sachen und widersetzt sich nicht minder gerne den lästigen Anordnungen ihrer Eltern. Ihre beste...  Clip starten
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de