Driven
Warner Bros.
Driven

Driven

Originaltitel
Driven
Genre
Action
Land /Jahr
USA 2001
 
117 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
15.11.2001 ( Kino Deutschland ) bei Warner Bros. Pictures
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsDVDs
Rennspektakel mit Sly Stallone und Til Schweiger
Ex-Profirennfahrer Joe Tanto (Sylvester Stallone) will eigentlich seinen Ruhestand genießen. Doch der querschnittsgelähmte Rennstallboss Carl Henry (Burt Reynolds) engagiert ihn als Berater. Joe soll Nachtswuchstalent Jimmy Bly (Kip Pardue) auf die Sprünge helfen. Dass dieser die Exfreundin seines ärgsten Rivalen Beau Brandenburg (Til Schweiger) anbaggert, heizt die Rivalität der Heißsporne nur noch mehr an.
Sylvester Stallone spekulierte schon nach seinen "Rocky"- und "Rambo"-Filmen mit einem Actionknüller über den Rennsport. Aus unerfindlichen Gründen hat es jedoch nie geklappt. Ursprünglich sollte es ein Film über die Formel 1 werden, doch Boss Bernie Ecclestone wies eine Verfilmung stets zurück. Also mussten die Cart-Rennen herhalten. Der Film entstand zu einer Zeit, als Formel-1-Pilot Michael Schuhmacher mit seinem Ferrari weltweiten Jubel auslöste. Vielleicht ist daher der deutsche Til Schweiger oftmals in roten Overalls zu sehen. Positive Kritik bekam der Film dennoch nicht. Das äußerst schwache Drehbuch und der Auftritt von Sylvester Stallone wurden stark kritisiert.
Nicola Turri, Filmreporter.de
Driven
Warner Bros. Pictures
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsDVDs
2021