Constantin Film
Ender's Game - Das große Spiel

Ender's Game - Das große Spiel

Originaltitel
Ender's Game
Regie
Gavin Hood
Darsteller
Edrick Browne, Elton LeBlanc, Caleb J. Thaggard, Wendy Miklovic, Jacob Leinbach, Matt Cipro
Kinostart:
Deutschland, am 24.10.2013 bei Constantin Film
Kinostart:
Österreich, am 24.10.2013 bei Constantin Film
Kinostart:
Schweiz, am 24.10.2013 bei Pathé Films
Genre
Science Fiction
Land
USA
Jahr
2013
FSK
ab 12 Jahren
Länge
113 min.
IMDB
IMDB
Homepage
http://www.enders-game-film.de
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (Filmreporter)
6,0 (2 User)
Gavin Hoods Adaption des Sci-Fi-Klassikers
In einer futuristischen Welt ist die Erde dauerhaft von Aliens bedroht. Die irdischen Militärs suchen deshalb händeringend nach geeigneten Kriegern, die das Zeug haben die Macht der Außerirdischen zu brechen. Damit die Ausbildung umfassend ausfällt, werden Kandidaten schon im Kindesalter rekrutiert. So auch Andrew Ender Wiggin (Asa Butterfield), der seinem Ausbilder Colonel Hyrum Graff (Harrison Ford) schnell positiv auffällt.

Dies ist auf den ersten Blick erstaunlich, wirkt der junge Rekrut doch eher schüchtern und schmächtig. Doch Andrew meistert die an ihn gestellten Aufgaben mit Bravour und besticht zudem mit einem starken Willen sowie strategischem Geschick. Aus diesem Grund scheint er gut geeignet zu sein, die Nachfolge des legendären Commander Mazer Rackham (Ben Kingsley) anzutreten, welcher einst eine Schlacht mit den Aliens für sich entscheiden konnte. Die Hoffnungen aller ruhen bald auf dem jungen Wiggin, denn ein Kampf mit den Aliens steht unmittelbar bevor.
Der Science-Fiction Roman "Ender's Game" zählt zu den Klassikern des Genres. Im Jahr 1985 von Orson Scott Card verfasst, traut sich Regisseur Gavin Hood knapp 30 Jahre später die Geschichte fürs Kino zu adaptieren. Dabei schreckt er bei der Besetzung nicht vor großen Namen zurück. Und so bemühen sich die beiden in die Jahre gekommenen Hollywoodstars Ben Kingsley und Harrison Ford redlich, stehen damit aber sinnbildlich für eine insgesamt blutleere Inszenierung.

Der junge Darsteller Asa Butterfield bewegt sich zudem hüftsteif und mit wenig Charisma durch die Abenteuergeschichte vor vermeintlich futuristischer Kulisse - die allerdings der Charme von Plastikkitsch umweht. All dies ist wenig ansprechend und kommt weitgehend ideenlos daher. Die Umsetzung des literarischen Stoffs hat deshalb große Schwierigkeiten den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Eventuell finden jugendliche Kinogänger an einigen Stellen noch Gefallen an der Darstellung, für erwachsenes Publikum hält "Ender's Game - Das große Spiel" leider nicht viele positive Attribute bereit.
Timo Buschkämper, Filmreporter.de
Als die Erde von Aliens bedroht wird, suchen die Militärs rund um den Globus verzweifelt nach einem militärischen Genie, das die überlegene Flotte...
 
"Ender's Game" ist die Adaption des Sci-Fi-Romans "Das große Spiel" von Orson Scott Card. Regisseur Gavin Hood hat sich mit Filmen wie "X-Men...
"Moralische Themen, die uns alle angehen"
Für den Science Fiction "Ender's Game - Das große Spiel" schlüpft...
Constantin Film
Ender's Game - Das große Spiel
2022