Sing Your Song

Originaltitel
Sing Your Song
Genre
Dokumentarfilm
 
USA
 
98 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
19.04.2012 ( D ) bei Arsenal Filmverleih
Regie
Susanne Rostock
Darsteller
Harry Belafonte
Links
IMDB
Sing Your SongArsenal Filmverleih
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
Dokumentation über den Entertainer Harry Belafonte
Entertainer, Sänger, Schauspieler, Bürgerrechtler - das Leben des Harry Belafonte ist ein Spiegel der amerikanischen Geschichte. Zeit seines Lebens hat sich der Sohn eines Matrosen, der im New Yorker Ghetto aufgewachsen ist, für die Rechte der schwarzen Bevölkerung der Vereinigten Staaten eingesetzt. 1956 wird er ein enger Freund und Mitstreiter des Friedensnobelpreisträgers Martin Luther King, mit dem er bis zu dessen Tod und weit darüber hinaus gegen Rassendiskriminierung kämpft.

Auch seine Lieder und seine Filme werden zum Zeugnis seines unermüdlichen Engagements. In der Dokumentation "Sing Your Song" geht Susanne Rostock diesem einzigartigen Leben nach. Als Grundlage dient ihr nicht nur Archivmaterial sowie Ausschnitte aus Film- und Fernsehauftritten, sondern auch Aussagen von Zeitgenossen und Weggefährten des Künstlers, darunter auch von Schauspieler Sidney Poitier.
 
Rostocks Dokumentation zeigt, dass sich Harry Belafontes humanitärer Kampf nicht nur auf die Rechte der Afroamerikaner beschränkt. Wo immer der Künstler Diskriminierung und Entrechtung von Minderheiten wahrnimmt, regt sich sein Gerechtigkeitssinn. Nach der Ermordung von Bürgerrechtler Martin Luther Kings lässt er sich nicht entmutigen und unterstützt etwa die Indianerbewegung American Indian Movement (AIM), beteiligt sich am weltweiten Protest gegen den Vietnamkrieg und engagiert sich gegen die Apartheid in Südafrika.

Die Dokumentation macht deutlich, dass der Kampf gegen Unrecht - ob er von Belafonte ausgefochten wird oder von anderen Friedensaktivisten weltweit - noch lange nicht zu Ende ist. Um dies zu demonstrieren, weitet Rostocks den Erzählradius von "Sing Your Song" und rückt die Verhältnisse ins Bild, wie sie in den USA noch heute vorzufinden sind. Unter anderem zeigen Bilder von Polizisten, die ein hilfloses schwarzes Mädchen fesseln und abführen, dass der einstige Traum von Belafontes großem Mitstreiter noch lange nicht verwirklicht ist.
Sing Your SongArsenal Filmverleih
Galerie: Sing Your Song
Rostocks Dokumentation zeigt, dass sich Harry Belafontes humanitärer Kampf nicht nur auf die Rechte der Afroamerikaner beschränkt. Wo immer der Künstler Diskriminierung und...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
2021