Real Fiction
Medianeras

Medianeras

Originaltitel
Medianeras
Alternativ
Sidewalls
Regie
Gustavo Taretto
Darsteller
Romina Paula, Alan Pauls, Jorge Lanata, Carla Peterson, Rafael Ferro, Adrián Navarro
Kinostart:
Deutschland, am 03.05.2012 bei Real Fiction
Genre
Drama
Land
Argentinien, Spanien, Deutschland
Jahr
2011
FSK
ab 6 Jahren
Länge
95 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Auf der Suche nach der Liebe in Buenos Aires
Eigentlich ist Mariana (Pilar López de Ayala) Architektin. Statt ihrem Beruf nachzugehen, arbeitet sie allerdings als Schaufensterdekorateurin. Die junge Frau hat mit der kürzlich beendeten Liebesbeziehung zu ihrem Freund zu kämpfen und konzentriert sich ganz auf ihre Arbeit. Bei der Gestaltung der Schaufenster gibt sie sich größte Mühe und hofft, dass den Passanten die originellen Dekorationen auffallen. Sie denkt sich: 'Wenn jemand vor dem Fenster stehen bleibt, interessiert er sich irgendwie für mich.'

Auch Webdesigner Martín (Javier Drolas) hadert damit, dass er von seiner Freundin verlassen wurde. Ein wenig Trost bietet ihm nur sein kleiner Terrier Susú, mit dem er die Einzimmerwohnung teilt. Obwohl Martín und Mariana in gegenüberliegenden Wohnblocks in Buenos Aires leben und sich immer wieder zufällig über den Weg laufen, haben sie sich nie kennengelernt. Dabei scheinen die beiden füreinander bestimmt zu sein. Ob sie in der Millionen-Stadt irgendwann zueinander finden werden?
In "Medianeras" spielt Martin Handfords Bilderbuch-Reihe "Wo ist Walter?" eine zentrale Rolle. Den Reiz der Bücher macht die Suche nach dem titelgebenden Protagonisten aus. Dieser ist stets mit Brille, rot-weiß gestreiftem Pullover und Pudelmütze bekleidet und muss auf den jeweiligen Zeichnungen unter hunderten von Menschen ausfindig gemacht werden. Die von Pilar López de Ayala gespielte Protagonistin Mariana betrachtet "Wo ist Walter?" als das wichtigste Buch in ihrem Leben. Zudem wird den Illustrationen Referenz erwiesen, indem auch "Medianeras" immer wieder Bilder wimmelnder Menschenmassen zeigt, in denen die beiden Protagonisten Mariana und Martín die einzigen Konstanten bilden.

Bevor Gustavo Taretto mit "Medianeras" sein Debüt als Spielfilmregisseur gab, hatte er das selbst verfasste Drehbuch bereits als Kurzfilm inszeniert, der international mehrfach ausgezeichnet wurde. Zu der Geschichte ließ sich der argentinische Regisseur durch die Faszination für seine Geburtsstadt Buenos Aires und dessen Bewohner inspirieren. 'Ich betrachte "Medianeras" gerne als eine urbane Fabel, eine künstliche und humorvolle 'Konstruktion' des modernen Lebens in Großstädten', erklärt Taretto im Presseheft. Die argentinische Metropole bildet den Rahmen für eine Geschichte über Isolation und die Suche des modernen Großstadtmenschen nach Liebe. Und die ist weitaus schwerer zu finden als der Pudelmütze tragende Walter...
Carlos Corbelle/Filmreporter.de
Videoclip: Medianeras
Architektin Mariana (Pilar López de Ayala) und Webdesigner Martín (Javier Drolas) leben in gegenüberliegenden Wohnblocks in Buenos Aires. Andauernd...
Statt ihrem Beruf als Architektin nachzugehen, arbeitet Mariana (Pilar López de Ayala) als Schaufensterdekorateurin. Webdesigner Martín (Javier...
 
Galerie: Medianeras
In seinem Spielfilmdebüt "Medianeras" beschäftigt sich Gustavo Taretto mit der Suche des modernen Großstadtmenschen nach Liebe. Der argentinische...
Real Fiction
Medianeras
2022