Filmreporter-RSS

Home Invasion - Der Feind in meinem Haus

Originaltitel
Dans ton sommeil
Alternativ
In Their Sleep
Genre
Horror, Thriller
 
Frankreich 2010
 
84 min
Medium
Kinofilm
Regie
Éric du Potet, Caroline du Potet
Darsteller
Anne Parillaud, Arthur Dupont, Thierry Frémont, Jean-Hugues Anglade, Léo Moser
Homepage
http://danstonsommeil-lefilm.albanyfi...
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 5,0(Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Home Invasion - Der Feind in meinem HausKoch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Langatmiger Thriller mit gutem Plot

Sarah (Anne Parillaud) hat mit einem schweren Schicksal zu kämpfen: Sie muss den Tod ihres Sohnes verarbeiten, der bei einem häuslichen Unfall ums Leben kam. Auch ein Jahr später hat Sarah das tragische Ereignis noch nicht überwunden. Auch in ihrer Arbeit als Krankenschwester findet sie wenig Trost.

Als Sarah denkt, schlimmer könne es gar nicht mehr kommen, geschieht ein weiteres Unglück. Auf dem Nachhauseweg fährt sie einen jungen Mann (Arthur Dupont) an, der schwer verletzt überlebt. Doch statt seine Wunde versorgen zu lassen, ist dieser darauf erpicht, mit Sarah das Weite zu suchen. Denn wie er ihr berichtet, werde er von einem gewalttätigen Einbrecher verfolgt.

Selbstverständlich glaubt Sarah dem jungen Mann und gewährt ihm Zutritt in ihrem Haus. Doch schon bald muss sie feststellen, dass nichts so ist, wie es zunächst erschien.


In einem Film bestimmte Dinge nicht oder erst später zu erklären, kann ein probates Mittel sein, um an Spannung oder den Wow-Effekt zu erzielen. Bestes Beispiel hierfür ist "The Sixth Sense" von M. Night Shyamalan. Wenn man das Drehen eines Thrillers hingegen angeht wie die Regisseure Caroline du Potet und Éric du Potet bei "Home Invasion - Der Feind in meinem Haus", endet das Ganze in der Katastrophe.

Zwar ist die von den beiden geschaffene klaustrophobische Atmosphäre durchaus gelungen, doch das mit Logiklöchern durchsetzte Drehbuch und der verkorkste Schnitt sorgen für reichlich Verwirrung beim Zuschauer und machen einen gelungenen Gesamteindruck unmöglich. Darsteller wie Arthur Dupont werten "Home Invasion - Der Feind in meinem Haus" mit ihrem durchwachsenem Spiel auch nicht auf. Dabei hätte das, bei dem kleinen Schauspielensemble besonders positiv wirken können.

So ist "Home Invasion - Der Feind in meinem Haus" ist die vertane Chance, aus einem interessanten Plot einen spannenden Film zu machen.
Home Invasion - Der Feind in meinem HausKoch Media
Eigentlich ist die Idee zu "Home Invasion - Der Feind in meinem Haus" gut. Doch das Regie-Duo Caroline du Potet und Éric du Potet zeigt, was ein mangelhaftes Drehbuch und ein...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de