Filmreporter-RSS

Ich und Du

Originaltitel
Io e te
Alternativ
Me and You
Genre
Drama
 
Italien 2012
 
97 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
21.11.2013 ( D ) bei Kool Filmdistribution
 
 
Regie
Bernardo Bertolucci
Darsteller
Jacopo Olmo Antinori, Sonia Bergamasco, Rodolfo Corsato, Francesca de Martini, Pippo Delbono, Antonio Etzi
Homepage
http://www.IchundDu-Film.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Ich und Du (Szene 07) 2012Kool Filmdistribution
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Leises Drama von Altmeister Bernardo Bertolucci

Statt seine Zeit mit den Klassenkameraden zu verbringen, schleppt sich der 14-jährige Lorenzo (Jacopo Olmo Antinori) als Einzelgänger durch seine Jugend und flüchtet sich in seine Hobbies. Auch zu seinen geschiedenen Eltern hat er nicht die beste Beziehung. Einzig seine im Sterbebett liegende Großmutter zeigt Verständnis für seine jugendlichen Fantasien. Hingebungsvoll, zeitweise aber auch cholerisch befasst sich Lorenzo mit seiner Musik und den Büchern. Mit seinen verqueren Gedanken in Bezug auf das Leben stößt er seine sich sorgende Familie und Mitmenschen immer wieder vor den Kopf.

Um endlich allein sein zu können, türmt er während eines Skiausflugs seiner Schulklasse und versteckt sich im Kellergeschoss des Elternhauses. Versorgt mit Unterhaltung und Nahrung für sieben Tage richtet er sich den nostalgisch anmutenden Kellerraum nach seinen Bedürfnissen ein. Nach kurzer Zeit entdeckt ihn dort seine ältere Halbschwester Tea (Tea Falco) und zerbricht dadurch seine Isolation. Olivia entpuppt sich als heroinabhängige Obdachlose. Sie bittet Lorenzo um Unterschlupf. Durch ihr Leiden wird Lorenzo zum Handeln gezwungen, dabei hinterfragt er seine Ansichten.


Mit "Ich und Du" meldet sich Altmeister Bernardo Bertolucci ("Der Letzte Tango in Paris" mit einem intimen Drama über die ersten Schritte ins Erwachsenenlebens zweier junger Menschen zurück. Mit langen Einstellungen und der schnell vertrauten Umgebung führt uns der Film ins Innenleben eines Geschwisterpaares. Die beiden versuchen mit unterschiedlichen Strategien ihr Leben besser zu meistern.

Die Entwicklung des 14-jährigen Lorenzo erlebt der Zuschauer durch die Enge des Raumes unweigerlich mit: Die ersten sexuellen, vom Ödipus-Konflikt beeinträchtigten Gedanken des jungen Lorenzo im Gespräch mit seiner Mutter. Die gelebte Zurückgezogenheit des Jungen, die sich im Kellerverlies manifestiert und in der Beobachtung der eingesperrten Ameisen gipfelt. Die fast inzestuösen Momente zwischen den beiden Geschwistern, aus denen sich ein fürsorgliches Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt. Bernardo Bertolucci zeigt sich mit über 70 Jahren "immer noch fasziniert von jungen Charakteren und der Herausforderung, ihre Vitalität und Neugier einzufangen". Diese Faszination überträgt sich auf den Zuschauer. Die beiden Hauptdarsteller Jacopo Olmo Antinori und Tea Falco sind mit Bedacht gewählt und überzeugen als vielschichtige Charaktere.

Dennoch wirkt der Film bei aller Einfachheit des Plots und der tadellosen Leistungen der beiden Hauptdarsteller an einigen Stellen überladen. Den vielen dezenten Anspielungen auf die politische Situation Italiens wird der Film nicht gerecht. Was bleibt ist ein emotionales und glaubwürdiges Drama über die Sehnsüchte zweier Teenager, die durch ihre Annäherung einen positiven Einfluss aufeinander haben.
Ich und Du (quer) 2012Kool Filmdistribution
Bernardo Bertolucci inszeniert nach seiner Schaffenspause ein leises Drama über ein ungleiches Geschwisterpaar. Deren vorsichtige Annäherung auf engstem Raum verhilft beiden...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de