Filmreporter-RSS

Vijay und ich - Meine Frau geht fremd mit mir

Originaltitel
Vijay and I
Alternativ
My Friend Vijay, Mein Freund Vijay
Genre
Komödie
 
Belgien 2013
 
96 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
05.09.2013 ( D | CH ) bei Senator Film Verleih
 
 
Regie
Sam Garbarski
Darsteller
George Akram, Patricia Arquette, Jeannie Berlin, Moritz Bleibtreu, Joel Brody, Antonia Dauphin
Homepage
https://www.facebook.com/VijayAndIThe...
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Vijay und ich - Meine Frau geht fremd mit mir (Kino) 2013Senator Film Verleih
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Komödie mit Moritz Bleibtreu in einer Doppelrolle

So hat sich der deutschstämmige New Yorker Schauspieler Wilhelm "Will" Wilder (Moritz Bleibtreu) seinen 40. Geburtstags sicher nicht vorgestellt. Zwar fällt sein Ehrentag auf einen Freitag, den 13. - aber muss es denn sein, dass alle Menschen in seinem Umfeld ihn vergessen? Weder seine Frau Julia (Patricia Arquette), noch seine Tochter Lilly (Catherine Missal) gratulieren ihm am Frühstückstisch. Auch die Kollegen der Kinder-TV-Show, für die er als verkleideter Hase den Hampelmann macht, denken nicht an ihn. Trost findet Will bei seinem aus Indien stammenden Freund Rad (Danny Pudi), der einzige, der ein offenes Ohr für seine Probleme hat und mit ihm seinen Geburtstag feiert.

Als sie am folgenden Morgen die Nachrichten schauen, fällt Will aus allen Wolken. Offenbar ist er bei einer Kollision mit einem Tankwagen ums Leben gekommen. Statt das Missverständnis aufzuklären, entschließt sich Will unter neuer Identität weiterzuleben. Er macht alle Welt glauben, dass er tatsächlich gestorben ist. Kurzerhand verwandelt er sich mit Hilfe Rads in Vijay Singh, einen Banker aus Mumbai. In dieser Aufmachung punktet er nicht nur bei alten Freunden. Es gelingt ihm auch, seine eigene Frau zu verführen! Doch wie lange kann er die Charade noch aufrechterhalten, ohne die Menschen zu verletzen, die er liebt?


"Vijay und ich - Meine Frau geht fremd mit mir" ist ein Wohlfühlfilm, der das Leben, die Liebe und die Freundschaft gegen die Widrigkeiten des Lebens zelebriert. Ursprünglich sollte die Geschichte um den erfolglosen Schauspieler, der in einer existenziellen Krise eine andere Identität annimmt, ein philosophischer Film werden. Doch dann wird der Stoff auf Anraten des Produzenten zu einer Komödie umgeschrieben.

Als Hauptfigur war ursprünglich ein nach New York emigrierter Europäer vorgesehen. Weil man laut Sam Garbarski im europäischen Sprachraum nicht viele Schauspieler findet, die perfekt Englisch sprechen können, entschied sich der Regisseur nach einem Treffen mit Moritz Bleibtreu für einen deutschen Protagonisten. Bleibtreu, der sich vor Jahren in New York beim Actor’s Studio beworben hatte und abgelehnt wurde, erkannte in der Figur des erfolglosen Schauspielers die Anfänge seiner Karriere und wollte die Rolle unbedingt spielen.

Neben Bleibtreu sind mit Hanna Schygulla und Michael Gwisdek zwei weitere deutsche Schauspieler in der belgisch-deutsch-luxemburgischen Koproduktion zu sehen. Regisseur Garbarski wird 1948 in München geboren und studiert in Deutschland zunächst Jura. Er bricht das Studium ab und siedelt wegen einer Frau nach Belgien über. Seine Karriere beginnt der Autodidakt als Regisseur von Werbespots und Kurzfilmen. Den Durchbruch hat er mit der Tragikomödie "Irina Palm", die 2007 im Wettbewerb der Berlinale läuft. "Vijay und ich - Meine Frau geht fremd mit mir" ist sein vierter Spielfilm.
Vijay und ich - Meine Frau geht fremd mit mir (Szene 03VUI_) 2013Senator Film Verleih
Vijay und ich - Meine Frau geht fremd mit mir (Szene 01VUI_) 2013
Wilhelm "Will" Wilder (Moritz Bleibtreu) ist Schauspieler. Er verdingt sich mehr schlecht als recht als verkleideter Hase in einer Fernseh-Kindersendung seinen Unterhalt. Als er...  Clip starten
"Vijay und ich - Meine Frau geht fremd mit mir" sollte laut Sam Garbarski ein 'philosophischer Film' werden. Auf Anraten des Produzenten wurde der Stoff in eine Komödie...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de