Mads Mikkelsen in "Die Jagd"
Wild Bunch
Mads Mikkelsen in "Die Jagd"

Die Jagd

Originaltitel
Jagten
Alternativ
The Hunt
Genre
Drama
Land /Jahr
Dänemark 2012
 
111 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
28.03.2013 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Wild Bunch
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
7,0 (2 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungNewsTrailerGalerieDVDs
Packendes Drama, das zum Nachdenken anregt
Lucas (Mads Mikkelsen) ist seit seiner Scheidung mit seinem neuen Job als Erzieher in einer Phase der Umorientierung. Sein Leben hat sich mit seiner neuen Freundin stabilisiert. Auch die die brüchige Beziehung zu seinem Sohn hat Lucas gerade wiederhergestellt, als er erneut jäh aus der Bahn geworfen wird. Ein kleines Mädchen aus dem Kindergarten behauptet, das sich Lucas ihr unzüchtig genähert habe. Die unbedachte Äußerung der Kleinen verbreitet sich wie ein Lauffeuer und macht den harmlosen Erzieher zum Opfer einer zerstörerischen Massenhysterie.
Regisseur Thomas Vinterberg lässt keinen Zweifel daran, dass sein Protagonist unschuldig ist. Von Anfang an sind die Sympathien des Zuschauers bei Lucas, der zunehmend Opfer gesellschaftlicher Vorurteile wird. Mit "Die Jagd" nimmt sich der dänische Filmemacher nach "Das Fest" einmal mehr des Missbrauchsthemas an, das er dieses Mal unter umgekehrten Vorzeichen behandelt.

Hat sich dort das vermeintliche Opfer einer Verleumdung tatsächlich als Täter entpuppt, bleibt der Charakter in "Die Jagd" moralisch unangetastet. Konstant ist Vinterbergs Anklage der Gesellschaft, deren fehlendes Urteilsvermögen er erneut mit einer scharfen Anklage kontert. "Die Jagd" ist ein ebenso packendes, wie zum Nachdenken anregendes Drama. In der Hauptrolle brilliert Mads Mikkelsen, der mit seinem subtilen Spiel einmal mehr beweist, dass er zu den ganz großen seines Fachs gehört.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Videoclip: Die Jagd
Die Jagd .. 
Galerie: Die Jagd
In "Die Jagd" variiert Thomas Vinterberg das Thema Missbrauch, das er 1998 in "Das Fest" auf großartige Weise thematisiert hat.
Die Jagd
Wild Bunch
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungNewsTrailerGalerieDVDs
2021