Filmreporter-RSS

Runner Runner - Nur einer kann gewinnen.

Originaltitel
Runner, Runner
Genre
Krimi, Thriller
 
USA 2013
 
96 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
17.10.2013 ( D | CH | A ) bei 20th Century
 
 
Regie
Brad Furman
Darsteller
Sandha Khin, Justin Timberlake, Phil Laak, Antonio Esfandiari, David Castro, Efrain Canino Santos
Homepage
http://www.runnerrunner-derfilm.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (2User)
Runner Runner20th Century Fox
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerienDVDsbewerten

Ben Affleck im Sumpf der Internetkriminalität

Weil sich Richie (Justin Timberlake) während der Wirtschaftskrise verspekuliert und all sein Geld verloren hat, versucht er als Student in Princeton einen Neuanfang. Der misslingt ihm aber gehörig, als er in einer Internet-Wettbörse verliert. Überzeugt davon, betrogen worden zu sein, will er in Costa Rica Ivan Block (Ben Affleck) zur Verantwortung ziehen. Der Betreiber der Seite ist von Richie angetan und nimmt ihn mit dem Versprechen auf schnelles Geld unter die Fittiche. Als sich Richie auch noch in Ivans Kollegin verliebt, glaubt er sich im siebten Himmel.

Die Seifenblase platzt, als ihn das FBI mit der Nachricht konfrontiert, dass Ivan Dreck am Stecken hat. Richie findet sich zwischen den Fronten: Auf der einen Seite die Bundesbehörde, die mit seiner Hilfe Block zur Strecke bringen will. Auf der anderen Seite Block, der für seine Freiheit über Leichen gehen würde. Für Richie beginnt das Glücksspiel seines Lebens.


Der Thriller "Runner Runner" beschäftigt sich mit der rasant wachsenden Internetkriminalität. Regisseur Brad Furman hat zuletzt mit dem soliden Thriller "Der Mandant" das Anwaltsmilieu seziert. Auch in "Runner Runner" hält er sich nicht mit seinen desillusionierenden bis zynischen Erkenntnissen über den Ist-Zustand der modernen Welt zurück.

Sein Film beleuchte den 'neuen Amerikanischen Traum', kommentiert Furman trocken das Milieu, das er unter die Lupe nimmt. Das technologische Zeitalter habe nicht nur dazu geführt, dass unsere Welt immer schneller würde, auch die Anhäufung von Geld gehe viel schneller von statten als früher. 'Die jungen Menschen wollen heute alles viel schneller haben - vor allem Geld', so Furman.
Runner Runner20th Century Fox
Ben Affleck und Justin Timberlake in "Runner Runner"
Princeton-Student und leidenschaftlicher Spieler Richie (Justin Timberlake) verliert sein Geld auf einer Internetbörse. Er glaubt von Ivan Block (Ben Affleck) betrogen worden...  Clip starten
Im Februar 2014 fand auf der Berlinale die Premiere der Realverfilmung von "Die Schöne und das Biest" statt. Neben Regisseur Christophe Gans und Hauptdarstellerin Léa Seydoux...
Nachdem Brad Furman mit "Der Mandant" das Anwaltsmilieu sezierte, widmet er sich in "Runner Runner" der Internetkriminalität. Dabei legt er die Pervertierung des Mythos vom...
Vladimir Klitschko, Heiner Lauterbach, Matthias Schweighöfer, gar Yvonne Catterfeld und "Popstars"-Jurorin Michelle Leonhard ließen sich die Premiere von Til Schweigers...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerienDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de