Los Bandidos Films/Kinostar
Sadako 3D

Sadako 2D

Originaltitel
Ring Originals 3 - Sadako 3D
Alternativ
The Ring 3
Regie
Tsutomu Hanabusa
Darsteller
Satomi Ishihara, Kôji Seto, Tsutomu Takahashi, Shôta Sometani, Hikari Takara, Yûsuke Yamamoto
Kinostart:
Deutschland, am 04.04.2013 bei Los Banditos Films
Kinostart:
Deutschland, am 04.04.2013 bei Los Banditos Films
Genre
Horror
Land
Japan
Jahr
2012
Länge
96 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsGaleriebewerten
Horrorthriller in Tradition des "Ring"-Franchise
Als Akane (Satomi Ishihara) von ihren Schülerinnen das Gerücht über ein Internetvideo aufschnappt, das seine Zuschauer zum Selbstmord treibe, hält sie dieses für Unfug. Doch dann kommt ein Mädchen aus ihrer Schule unter mysteriösen Umständen ums Leben. Gemeinsam mit ihrem Freund Takanori (Kôji Seto) macht sie sich daran, den Fall aufzuklären.

Dabei geraten sie immer tiefer in den Bann von Sadako, dem Geist aus dem Video, der für die Todesfälle verantwortlich ist. Sie erfahren auch, dass Sadako in Verbund Kashiwada (Yûsuke Yamamoto) steht. Dieser wollte Sadako einst zum Leben erwecken, wofür er eine Frau entführt und lebendig in einen Brunnen geschuppst hatte. Das misslang und so kam Kashiwada auf die Idee mit dem Internetvideo, über das der perfekte Körper für Sadako gefunden werden soll.
Wer bei der Handlung von "Sadako 3D" an die "Ring"-Filme von Hideo Nakata denkt, liegt gar nicht mal so falsch. Der Film ist in gewisser Weise eine Fortsetzung der Furore machenden Horrorfilmreihe, wobei sie den Akzent auf den Geist und dessen unheilvolle Allianz mit einem Verrückten legt. Darüber hinaus gibt es motivische Verschiebungen. Während bei den "Ring"-Filmen eine VHS-Kassette die Quelle des Übels war, hat "Sadako 3D" den technischen Systemwandel einbezogen und lässt seine Opfer beim Internetsurfen oder dem Konsum anderer digitaler Medien ums Leben kommen.

Das hat den dramaturgischen Vorteil, dass die Bedrohung allgegenwärtig wird. Sie kann vom heimischen Fernsehen ausgehen, von fahrenden Lkws mit integriertem LCD-Player oder von Mobil-Telefonen, die jedermann bei sich trägt. Wenn man so will, leistet "Sadako 3D" damit indirekt einen Kommentar zur technologischen Vernetzung der modernen Welt. In diesem Sinne kann man den Geist aus dem Internetvideo als Metapher für die Bedrohung des Menschen durch die Technik verstehen.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Galerie: Sadako 3D
"Sadako 3D" ist eine de facto Fortsetzung des "Ring"-Franchises, die im Vergleich zu den vorausgegangenen Filmen aber motivische Verschiebungen der...
Los Bandidos Films/Kinostar
Sadako 3D
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsGaleriebewerten
2021