Scherbenpark - 2013 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Neue Visionen Filmverleih

Scherbenpark

OriginaltitelScherbenpark
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2013
FSK & Länge ab 12 Jahren • 95 min.
KinoDeutschland
AnbieterNeue Visionen
Kinostart21.11.2013
RegieBettina Blümner
DarstellerVla­di­mir Bur­la­kov, Piet Fuchs, Michael Keseroglu, Yung Ngo, Konstantin Frolov, Lara Melina Siebertz
Homepage https://http://www.scherbenpark-film.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten

Literaturverfilmung über ein eigenwilliges Mädchen

Die 17-jährige Sascha (Jasna Fritzi Bauer) hat nur ein Ziel: sie will ihren Stiefvater Vadim umbringen. Der hat im Streit ihre Mutter ermordet und ist dafür ins Gefängnis gewandert. Sascha reicht das jedoch nicht. Sie will ihre Rache umzusetzen, sobald Vadim wieder frei ist. Bis es dazu kommt, geht für das junge Mädchen der Alltag weiter.

Sascha passt nicht in die Welt des Hochhauses, in dem sie lebt. Auch vom Scherbenpark und den dortigen Jugendlichen hält sie sich fern. Als ein positiver Artikel über Vadim in der Zeitung erscheint, rücken ihre eigenen Probleme in den Hintergrund und Sascha konfrontiert Autor Volker Trebur (Ulrich Noethen) mit den wahren Tatsachen. Der bietet dem eigenwilligen Teenager seine Hilfe an. Als es Sascha in ihrer Umgebung zu viel wird, flüchtet sie zu Volker und dessen Sohn Felix in die Reihenhaussiedlung. Die drei kommen sich im Laufe der Zeit immer näher.
"Scherbenpark" basiert auf dem gleichnamigen Debütroman der Autorin Alina Bronsky aus dem Jahr 2008. Thematisch und von der Komplexität des Aufbaus gehört der Roman zur Jugendliteratur. Der Roman kam bei den Kritikern gut an. Inzwischen wurde der Stoff auch für das Theater adaptiert.

Bronskys Roman liegt bei Regisseurin Bettina Blümner in guten Händen. Schon bei ihrem hochgelobten Dokumentarfilm "Prinzessinnenbad" rückte die 38-Jährige junge Mädchen in den Mittelpunkt der Geschichte und bewies viel Einfühlungsvermögen mit den Pubertierenden. 2008 gewann Blümner für ihr Werk den Deutschen Filmpreis für den besten Dokumentarfilm.
Scherbenpark

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Kinotrailer zu "Scherbenpark"

Sascha (Jasna Fritzi Bauer) musste mit ansehen, wie ihr Stiefvater ihre Mutter umbrachte und dafür im Gefängnis landete. Bis er wieder in Freiheit ist,...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Scherbenpark" ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Alina Bronsky und richtet sich wie die Vorlage vorwiegend an Teenager. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de