Filmreporter-RSS

Die Wolken von Sils Maria

Originaltitel
Clouds of Sils Maria
Alternativ
Sils Maria (Arbeitstitel)
Genre
Drama
 
Frankreich/Schweiz/Deutschland 2014
 
124 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
18.12.2014 ( D | CH | A ) bei NFP marketing & distribution
 
 
Regie
Olivier Assayas
Darsteller
Luise Berndt, Juliette Binoche, Ricardia Bramley, Valery Bukreev, Brady Corbet, Caroline De Maigret
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Clouds of Sils Maria (Kino) 2014NFP marketing & distribution
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Eindringliches Drama über das Älterwerden

In Wilhelm Melchoirs "The Maloja Snake" feierte Maria Enders (Juliette Binoche vor 20 Jahren als verführerische Sigrid, die ihre Vorgesetzte Helena faszinierte und in den Selbstmord treibt ihren ersten Erfolg. Inzwischen ist sie auf dem Zenit ihrer Karriere - die gefeierte Diva will auf die Bühne zurückkehren Nach langem Zögern hat sie dem aufsteigenden Regiestern am Theaterhimmel - Klaus Diesterweg (Lars Eidinger) - zugesagt, in einem Remake des Stückes zu spielen.

Auf dem Weg in die Schweiz erfährt sie vom plötzlichen Tod des Literaten. Sie soll in dessen Heimat eine Laudatio auf den Dichter halten. Um ihre Trauer in den Griff zu kriegen, nimmt sie das Angebot von Melchoirs Frau an, gemeinsam mit ihrer notorisch skeptischen Assistentin Valentine (Kristen Stewart) in der abgelegenen Berghütte des Paares das Stück nochmals einzuüben. Nur ihre Rolle hat sich verändert. Spielte sie einst die verführerische Sigrid, die ihre Vorgesetzte Helena in den Selbstmord treibt, plant der Regisseur einen Besetzungscoup. Enders spielt Helena, was ihr erstmals das Alter ins Bewusstsein ruft. Ihre Zweifel wachsen, als sie in dem skandalumwitterten Starlett aus Hollywood, das in der Rolle der Sigrid besetzt wurde, ein Spiegelbild ihrer selbst entdeckt. Das bringt sie völlig aus dem Gleichgewicht. Die zerklüftete Bergwelt wird zum Sinnbild ihrer von Selbstzweifeln zerfressenen Seele.


Getragen von drei exzellenten Schauspielerinnen, die zu Höchstform auflaufen, ist "Clouds of Sils Maria" ein eindringliches Drama über das Älterwerden, Jugend- und Schönheitswahn, Ruhm, Einsamkeit und Beziehungen sowie Verlust- und Versagensängste.

Nach dem spektakulären Biopic "Carlos, der Schakal" und dem autobiographischen Jugend-Drama "Die wilde Zeit" inszeniert Olivier Assayas mit einer über sich hinaus wachsenden Juliette Binoche das Porträt einer in die Jahre gekommenen Schauspielerin.
Clouds of Sils Maria (quer) 2014NFP marketing & distribution
Juliette Binoche, Clouds of Sils Maria (Szene 01) 2014
Juliette Binoche, Kristen Stewart und Chloë Moretz in dem Porträt einer in die Jahre gekommenen Schauspielerin.  Clip starten
Getragen von drei exzellenten Schauspielerinnen, die zu Höchstform auflaufen, ist "Clouds of Sils Maria" ein eindringliches Drama über das Älterwerden.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de