Filmreporter-RSS
©Prokino

Portugal, mon Amour

OriginaltitelLa cage dorée
AlternativPortugal mon Amour
GenreKomödie
Land & Jahr Portugal/Frankreich 2013
FSK & Länge 90 min.
KinoDeutschland
AnbieterProkino Filmverleih
Kinostart29.08.2013
RegieRuben Alves
DarstellerManuela Pinheiro, Rita Blanco, Manuel Ferreira, Sissi Duparc, José da Silva, Jorge Tomé
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten

Wenn die neue Heimat die alte heimlich ersetzt

"Portugal Mon Amour" handelt von der Heimat in der Fremde. Maria (Rita Blanco) und José Ribeiro (Joaquim de Almeida) führen ein gutes Leben. Vor knapp 30 Jahren sind sie nach Frankreich eingewandert. Maria ist inzwischen Concierge eines gutbürgerlichen Hauses im schicken 16. Pariser Arrondissement, José hat eine gute Stelle als Vorarbeiter einer Baufirma. Das Ehepaar hat sich in seinem Leben bestens eingerichtet und wird wegen seiner übergroßen Hilfsbereitschaft von Arbeitgebern und Freunden gleichermaßen geschätzt.

Wenn irgendwer etwas braucht, fragt er Maria oder José und sie sind sofort zur Stelle. Ihre Kinder Paula (Barbara Cabrita) und Pedro (Alex Alves Pereira) sind ebenfalls in die französische Gesellschaft bestens integriert, jedoch hadern sie ein wenig mit ihrer Herkunft. Als Kinder portugiesischer Einwanderer sind sie Hänselleien ausgesetzt. Doch dann bringt eine eigentlich gute Nachricht die geordnete Welt der Ribeiros ins Wanken.

Von seinem Bruder erbt José ein Weingut. Die Familie hat endlich die Möglichkeit, in ihre alte Heimat zurückzukehren. Ihr Umfeld reagiert nicht gerade freudig, als von der guten Nachricht erzählen. Ohne die Ribeiros würde ihr Leben wesentlich weniger angenehm verlaufen. Und so tun sie ihr Möglichstes, um Maria und José von ihrem Umzugsplan abzuhalten.
Regisseur und Drehbuchautor Ruben Alves ist selbst als Kind portugiesischer Einwanderer aufgewachsen. Er kennt deren Sehnsucht nach der alten Heimat, die aber längst nicht mehr eine echte Heimat ist. Seine Figuren zeichnet er mit viel Liebe und arbeitet an ihnen die typischen Charaktereigenschaften von Portugiesen und Franzosen heraus, ohne sich über seine Figuren lustig zu machen.

Die fleißige Maria und der gutmütige José sind empört, als sie endlich bemerken, wie sehr sie von ihren Verwandten und Bekannten ausgenutzt werden. Während eines Streits, ob sie nun so egoistisch sein können, alles hinzuschmeißen und nach Portugal zu gehen, kommt schließlich der Moment der Selbsterkenntnis. José schimpft: "Wir haben nie etwas anderes getan, als zu arbeiten, jetzt ist das Vergnügen dran!" Doch Maria erwidert: "Ja, aber vielleicht ist die Arbeit genau das, was wir lieben!"

Nicht nur die sensible Figurenzeichnung macht "Portugal Mon Amour" zu einer authentischen Komödie, sondern vor allem das Spiel der Darsteller. Ein heiterer Film, der einen über die Bedeutung von Heimat nachdenken lässt.

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Teasertrailer zu "Portugal Mon Amour"

Seit fast 30 Jahren leben Maria (Rita Blanco) und José Ribeiro (Joaquim de Almeida) nun schon in Paris, doch dann bietet sich ihnen plötzlich die...  Clip starten

Kinotrailer zu "Portugal Mon Amour"

Seit fast 30 Jahren leben Maria (Rita Blanco) und José Ribeiro (Joaquim de Almeida) nun schon in Paris, doch dann bietet sich ihnen plötzlich die...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Maria Ribeiro (Rita Blanco) ist Concierge eines schicken Pariser Hauses. Gatte José (Joaquim de Almeida) ist Vorarbeiter einer Baufirma. Die seit 30 Jahren in Frankreich... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de