Dampfnudelblues - 2013 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Constantin Film

Dampfnudelblues

OriginaltitelDampfnudelblues
AlternativDampfnudel Blues
GenreKomödie
Land & Jahr Deutschland 2013
FSK & Länge ab 12 Jahren • 87 min.
KinoDeutschland
AnbieterConstantin Film
Kinostart01.08.2013
RegieEd Herzog
DarstellerSebastian Bezzel, Frederic Linkemann, Ferdinand Hofer, Nadeshda Brennicke, Ernst Hannawald, Nina Proll
Homepage https://http://www.dampfnudelblues.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Komödie über die niederbayerische Provinz

Als der Schuldirektor des kleinen bayerischen Örtchens Niederkaltenkirchen Höpfl (Robert Palfrader) zwischen den Gleisen tot aufgefunden wird, kann Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) nicht an einen Selbstmord glauben. Damit steht er bei der Kriminalpolizei allerdings alleine da. Da hilft ihm auch nicht die Tatsache, dass Höpfl der wohl am meisten gehasste Mensch im Ort gewesen ist und jemand seine Hauswand mit dem unschönen Satz 'Stirb du Sau' verunstaltet hat.

Einzig in seinem früheren Kollegen Rudi (Simon Schwarz) findet Franz Unterstützung. Die beiden waren früher ein eingespieltes Team. Heute fristet Rudi ein tristes Dasein als Kaufhausdetektiv, nachdem er im Affekt auf einen Kinderschänder geschossen hatte. Auch Franz wurde nach dem Vorfall suspendiert und muss sich seitdem mit Nachbarschaftsstreitereien und Parksünder in der niederbayerischen Provinz herumplagen. Dennoch hat er sich in den letzten Jahren mit der ruhigen Beschaulichkeit in Niederkaltenkirchen arrangiert. Doch mit dem Tod Höpfls ist es mit dem gemütlichen Leben vorerst vorbei.
"Dampfnudelblues" basiert auf dem gleichnamigen, 2010 erschienen Roman von Rita Falk. Es handelt sich hierbei um das zweite Buch der niederbayerischen Autorin aus der mittlerweile vier Bände umfassenden Reihe um Provinzermittler Franz Eberhofer. Das Erfolgsrezept der Eberhofer-Reihe liegt in der genauen Beobachtung der niederbayerischen Lebenswelt, welche die Autorin mit schrägen und skurrilen Typen bevölkert.

Das Typische der süddeutschen Provinz war, was Ed Herzog an dem Projekt reizte: 'Der Krimiplot ist spannend und originell konstruiert, dient aber letztlich als Vehikel, um etwas über die bayerische Provinz jenseits von Lederhosen und Dirndl zu erzählen: es ist eine anarchische Welt, voll abgründiger Typen', so Herzog in einer Pressemitteilung. Dem Regisseur ist das Kriminalgenre vertraut, schließlich hat er einige Folgen der Krimiserien "Tatort" und "Polizeiruf 110" inszeniert. "Dampfnudelblues" wurde 2013 auf dem 31. Filmfest München welturaufgeführt. Es ist der erste Kinofilm Herzogs seit "Schwesterherz" aus dem Jahr 2006.
Dampfnudelblues

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Kinotrailer von "Dampfnudelblues"

Als der Schuldirektor des kleinen bayerischen Örtchens Niederkaltenkirchen tot aufgefunden wird, glaubt Ermittler Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) nicht...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Dampfnudelblues" ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellerromans von Rita Falk. Das Buch ist der zweite Teil einer vier Bände umfassenden Reihe über Provinzermittler... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de