Filmreporter-RSS

Fast & Furious 7

Originaltitel
Fast & Furious 7
Genre
Action, Thriller
 
USA 2014
 
137 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
01.04.2015 ( D | CH | A ) bei Universal Pictures International (UPI)
 
 
Regie
James Wan
Darsteller
Jason Statham, Michelle Rodriguez, Jordana Brewster, Tyrese Gibson, Dwayne Johnson, Lucas Black
Homepage
http://www.fast7-film.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Fast & Furious 7 (Kino) 2015Universal Pictures

Vin Diesel und Paul Walker bekämpfen Jason Statham

Der Auftritt von Action-Star Jason Statham im Epilog von "Fast & Furious 6" ließ die Neugierde auf den siebten Teil des Franchise in die Höhe steigen. Darin kündigt sich der von ihm gespielte Deckard Shaw als neuer Gegenspieler von Dominic Torettos (Vin Diesel) und seinem Team an. Der Mann ist auf Rache aus, denn Dom und seine Leute haben seinen geliebten Bruder Owen (Luke Evans) liquidiert und das soll nicht ungesühnt bleiben. Für Dom und Co. beginnt die Herausforderung ihres Lebens.


Es war ein geschickter Cliffhanger, den sich die Macher am Ende des sechsten Teils der Actionreihe haben einfallen lassen. Denn dadurch wird nicht nur die Spannung auf die nächste Fortsetzung hochgehalten. Mit Jason Statham haben sie zudem einen der zugkräftigsten Actiondarsteller der Gegenwart auf der Besetzungsliste.

Das Konzept der so genannten pre-awareness, bei dem das Filmstudio im Vorfeld der Produktion auf Erfolg versprechende Elemente setzt, hat "Fast & Furious 7" bitter nötig. Denn der finanzielle Druck um das aufwendige Actionprojekt ist enorm, werden doch die Herstellungskosten der Reihe mit den Jahren immer größer.

Um auf Nummer sicher zu gehen, wird neben Statham mit Kurt Russell ein weiterer prestigeträchtiger Schauspieler mit Action-Erfahrung engagiert. Russell sorgt zuvor als psychopathischer Stunt-Fahrer in Quentin Tarantinos Thriller "Death Proof - Todsicher" für Aufsehen und sichert sich mit seiner überzeugenden Leistung den nächsten Auftritt in einem Tarantino-Werk, dem Western "The Hateful Eight".

Für einen Zuschaueransturm auf "Fast & Furious" dürfte aber auch der traurige Umstand sorgen, dass Hauptdarsteller Paul Walker darin in seiner letzten Rolle zu sehen ist. Der US-Schauspieler kommt während den Dreharbeiten bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Er verunglückt am 30. November 2013 gemeinsam mit einem Freund bei einem Autounfall. Zum Zeitpunkt seines Todes ist er gerade mal 40 Jahre alt.

Nach dem tragischen Ereignis kommen die Dreharbeiten zu "Fast & Furious 7" für einige Monate zum Erliegen. Es wird geklärt, wie man mit dem Projekt verfahren soll. Zur Debatte steht unter anderem, das Drehbuch umzuschreiben. Schließlich entscheidet man sich dafür, Walker in den wenigen verbliebenen Szenen durch eine Kombination aus Körper-Doubles und CGI-Effekten zu ersetzen und das Skript nur geringfügig zu verändern. Als Doubles werden zwei jüngere Brüder des Schauspielers engagiert.

"Fast & Furious 7" ist der dritte Film mit Walker, der nach dessen Tod in die Kinos kommt. Zuvor erscheinen im Dezember 2013 das Drama "Hours" sowie das Action-Remake "Brick Mansions". Beide Filme befinden sich zum Zeitpunkt des tödlichen Unfalls in der Postproduktion.
Fast & Furious 7
Fast & Furious 7 (Szene) 2015
Dominic Toretto (Vin Diesel) und sein Team haben in der letzten Folge den finsteren Verbrecher Owen Shaw getötet. Nun bekommen es die Adrenalin-Junkies mit dessen Bruder...  Clip starten
"Fast & Furious 7" bietet wieder Renn- und Verfolgungsszenen am laufenden Band. Im siebten Teil der Filmreihe treffen Vin Diesel und der verstorbene Paul Walker auf Bösewicht...
"Fast & Furious 7" bietet wieder Renn- und Verfolgungsszenen am laufenden Band. Im siebten Teil der Filmreihe treffen Vin Diesel und der verstorbene Paul Walker auf Bösewicht...
Vin
Interview mit Vin Diesel: Vin Diesel vermisst Paul Walker
Der siebte Teil der weltweit erfolgreichen "Fast & Furious"-Reihe wird vom Tod von Paul Walker überschattet. Der Schauspieler...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerienInterviewDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de