FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Lola auf der Erbse

Originaltitel
Lola auf der Erbse
Genre
Kinderfilm
 
Array 2014
 
90 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
04.09.2014 ( D ) bei farbfilm verleih
 
 
Regie
Darsteller
Links
Lola
farbfilm
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten

Lola im Kampf gegen die krude Erwachsenenwelt

Lola (Tabea Hanstein) lebt mit ihrer Mutter (Christiane Paul) auf einem Boot - der 'Erbse'. Seitdem ihr Vater die Familie verlassen hat, fühlt sich die Neunjährige einsam. Freunde hat das Mädchen keine und der neue Verehrer ihrer Mutter ist einfach nur ätzend.

Doch dann findet Lola in ihrem Klassenkameraden Rebin (Arturo Pereia-Bigwood) endlich einen Freund. Der kurdische Junge hält sich mit seiner Familie illegal in Deutschland auf und droht abgeschoben zu werden. Die beiden gehen fortan durch dick und dünn.

Zusammen setzen sich Lola und Rebin gegen boshafte Klassenkameraden zur Wehr und weisen einen Polizisten in die Schranken, der sich in Lolas Mutter verliebt. Die größte Bedrohung tritt ihnen in Gestalt eines Unternehmens entgegen. Das will doch tatsächlich den Flussarm, in dem Lolas 'Erbse' ankert, in einen Privathafen verwandeln - So geht das nicht! Die Kinder müssen sich was einfallen lassen...


"Lola auf der Erbse" bettet eine Reihe Themen in die abenteuerliche Geschichte ein: Es geht um Einsamkeit und die Sehnsucht von Kindern nach einer harmonischen Familie. Am Beispiel der Freundschaft Lolas zu ihrem kurdischen Freund setzt sich die Kinderbuch-Verfilmung zudem mit Fragen wie Toleranz und Respekt gegenüber Randgruppen auseinander. Im Konflikt mit dem Unternehmer scheint die Ökoproblematik durch. Angesichts der Konfrontation Lolas mit den Problemen unserer Gesellschaft stellt "Lola auf der Erbse" die zentrale Frage, wie Kinder angesichts moralisch fragwürdiger Entscheidungen Erwachsener den Glauben an wichtige Werte behalten können.
Lola auf der Erbse (quer) 2014
superNeun/Fotografin Sabine Finger
Lola auf der Erbse (Szene) 2014
Lola (Tabea Hanstein) lebt mit ihrer Mutter (Christiane Paul) auf einem Boot - der 'Erbse'. Seitdem ihr Vater die Familie verlassen hat, fühlt sich die Neunjährige einsam.  Clip starten

"Lola auf der Erbse" bettet eine Reihe Themen in die abenteuerliche Geschichte ein: Es geht um Einsamkeit und die Sehnsucht von Kindern nach einer harmonischen Familie.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten
© 2020 Filmreporter.de