Der Kleine Nick macht Ferien
Wild Bunch/Central
Der Kleine Nick macht Ferien

Der kleine Nick macht Ferien

Originaltitel
Les vacances du petit Nicolas
Genre
Komödie
Land /Jahr
Frankreich 2014
 
97 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
02.10.2014 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Wild Bunch
Regie
Darsteller
Links
IMDB
Homepage
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
Weiteres Abenteuer des frechen kleinen Nick
Endlich ist der Sommer mit den großen Ferien da! Nichts wie weg aus Paris und ab an den Strand, denken sich auch der kleine Nick (Mathéo Boisselier), seine Eltern (Kad Merad, Valérie Lemercier) und seine Oma (Dominique Lavanant). Doch die Entspannung am Meer fällt alles andere als erholsam aus. Nicht nur wird die Familie von anderen Städtern behelligt. So hat ein italienischer Filmproduzenten doch tatsächlich an Nicks Mama Interesse gefunden, während Papa einer deutschen Touristin schöne Augen macht.

Auch Nick wird zunehmend von nervigen Zeitgenossen belästigt. Da ist zum Beispiel die kleine Isabelle (Erja Malatier), die den Jungen anhimmelt und ihm überall hin folgt. Dabei hat er doch schon in Paris ein Mädchen, das ihm gefällt. Genug ist genug, denkt sich Nickt und schmiedet gemeinsam mit seinen neuen Freunden einen Plan, um endlich seine Ruhe zu haben.
Vier Jahre nach "Der kleine Nick" bringt Laurent Tirard mit "Der kleine Nick macht Ferien" die Fortsetzung der französischen Erfolgskomödie in die Kinos. Grundlage der Geschichte um den frechen Titeljungen sind erneut die erfolgreichen Cartoons von Jean-Jacques Sempé und Asterix-Zeichner René Goscinny aus den 1960er Jahren.

Während Nick im ersten Teil seine Streiche vor allem in der Schule fabrizierte, ist nun ein Urlaubsdomizil Schauplatz seiner Abenteuer. Das gibt Tirard nicht nur die Gelegenheit, seine Komödie mit reichlich Situationskomik auszustatten, wobei durch die kindliche Perspektive vor allem die Erwachsenen ihr Fett abbekommen. Das Ambiente dient dem Regisseur auch für den einen und anderen Schwenk auf die Filmgeschichte. Wer denkt zum Beispiel nicht an Jacques Tatis rührend-tollpatschigen Titelhelden aus dessen zeitlosem Klassiker "Die Ferien des Monsieur Hulot", wenn in "Der kleine Nick macht Ferien" so manch Erwachsener von einem Fettnäpfchen ins andere stolpert?
Willy Flemmer, Filmreporter.de
"Der kleine Nick macht Ferien" ist die Fortsetzung der der Komödie "Der kleine Nick" aus dem Jahr 2010. Schauplatz der Abenteuer des Titelhelden ist ein sonniges Urlaubsdomizil....
Der Kleine Nick macht Ferien
Wild Bunch/Central
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
2021