Filmreporter-RSS
©Peripher Film

Milch der Zärtlichkeit

OriginaltitelLa lait de la tendresse humaine
GenreDrama
Land & Jahr Frankreich/Belgien 2001
FSK & Länge ab 12 Jahren • 93 min.
KinoDeutschland
AnbieterPeripher Filmverleih
Kinostart07.11.2002
RegieDominique Cabréra
DarstellerEdmée Doroszlai, Antoine Chappey, Marthe Villalonga, Jacques Boudet, Olivier Gourmet, Yolande Moreau
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten

Behutsames Porträt einer verstörten Mutter

Christelle (Marilyne Canto) flieht panisch aus ihrer Wohnung, den Säugling und die anderen Kinder zurücklassend. Bei ihrer Nachbarin (Dominique Blanc) findet sie Zuflucht, weigert sich aber standhaft in ihre Familie zurückzukehren. Für die Außenwelt ist kein Motiv für ihr Verhalten erkennbar. Christelle scheint jeglichen Bezugspunkt in ihrem Leben verloren zu haben, sie ist in ihrer Wochenbettdepression völlig ratlos.
Dominique Cabréras Drama "Milch der Zärtlichkeit" ist mit der Handkamera um Authentizität bemüht. Sie zeichnet ein behutsame Porträt ihrer verstörten Protagonistin, die jeden Bezug zu ihrem bisherigen Leben verloren zu haben scheint. Dabei setzt sie - unterstützt durch die Kamera die wie zufällig Bilder des Geschehens auffängt - auf eine dramatische Stimmung. Ständig wechselt die Filmperspektive zwischen den Figuren, Christelles Schwester (Mathilde Signer), der Mutter (Marthe Villalonga), dem Freund (Olivier Gourmet), und Christelles Ehemann (Patrick Bruel).

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten
© 2019 Filmreporter.de