Filmreporter-RSS

Die versunkene Stadt Z

Originaltitel
The Lost City of Z
Genre
Action, Abenteuer, Biographie
 
USA 2016
 
140 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
30.03.2017 ( D | CH | A ) bei StudioCanal Germany
 
 
Regie
James Gray
Darsteller
Frank Cannon, Jose Pereira, Siennah Buck, Adam Bellamy, Raquel Arraes, David Coon
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 8,0(Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Die versunkene Stadt Z (The Lost City of Z, 2016)StudioCanal Germany
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Biopic über britischen Ethnologen Percy Fawcett

Das auf wahren Begebenheiten beruhende Abenteuerdrama erzählt aus der Lebensgeschichte des britischen Forschungsreisenden und Ethnologen Percy Fawcett (Charlie Hunnam), der zwischen 1906 und 1925 mehrere Expeditionen in den Dschungel Südamerikas unternimmt. Sein Auftrag: Das unerforschte Gebiet kartographieren. Für Unmut bei seinen Auftraggebern sorgt aber der Ehrgeiz des Forschers, im Dschungel Beweise zu finden für die einstige Existenz einer untergegangenen intelligenten Zivilisation.


Für die Hauptrolle in "The Lost City of Z" ist ursprünglich Benedict Cumberbatch vorgesehen. Der "The Imitation Game"-Darsteller erteilt dem Projekt jedoch zugunsten der Marvel-Verfilmung "Doctor Strange" eine Absage. Mit Charlie Hunnam wird jedoch adäquater Ersatz gefunden. Der Hauptdarsteller des US-Serienhits "Sons of Anarchy" und von Guillermo del Toros Science-Fiction-Blockbuster "Pacific Rim" gehört zu den aufstrebenden Schauspielern Hollywoods.
Charlie Hunnam in "Die versunkene Stadt Z" (The Lost City of Z, 2016)StudioCanal Germany
Charlie Hunnam und Tom Holland suchen "Die versunkene Stadt Z" (The Lost City of Z, 2016)
Das auf wahren Begebenheiten beruhende Abenteuerdrama handelt von dem britischen Forschungsreisenden und Ethnologen Percy Fawcett (Charlie Hunnam).  Clip starten
Für die Hauptrolle in "The Lost City of Z" war zunächst Benedict Cumberbatch vorgesehen.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de