FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

About Schmidt

Originaltitel
About Schmidt
Genre
Drama, Komödie
 
USA 2002
 
124 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
27.02.2003 (D) bei
Warner Bros. Pictures
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,5 (10 User)
8,0 (Filmreporter)
About
Warner Bros.
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieKritikDVDsbewerten

Jack Nicholson in einer Paraderolle

Warren Schmidt's (Jack Nicholson) Übergang in den Ruhestand ist nicht sehr glatt gelaufen. Ehefrau Helen (June Squibb) nervt den ehemaligen Statistiker der Woodman Versicherung mit ihren kleinen Macken, auch weiß der Pedant aus Omaha, Nebraska mit seiner Freizeit nicht viel anzufangen. Der einzige Lichtblick ist Adoptionskind Ndugu. Nein, Warren nimmt kein Kind in seinem Haushalt auf, der mürrische alte Mann hat jedoch eine Patenschaft für den tansanischen Jungen übernommen.

Ihm schreibt er von seinen Sorgen, seinen Abneigungen, reflektiert nicht immer kindgerecht über sein verkorkstes Leben. So schreibt er von Tochter Jeannine (Hope Davis). Die Computerspezialistin will den tumben Randall (Dermot Mulroney) heiraten, was Warren gar nicht gefällt. Als seine Frau Helen beim Putzen einen Gehirnschlag erleidet, zeigt Warren wenig Neigung zu tiefer Trauer. Er macht sich mit dem riesigen Wohnmobil auf den Weg nach Denver, Colorado, um sich mit Jeannine zu versöhnen und sie von der unheilvollen Verbindung abzubringen. Doch die Tochter hat ihren eigenen Kopf.


Jack Nicholson zeigt es allen, die dem charismatischen Schauspieler nur die Darstellung von diabolischen oder verrückten Charakteren zutrauen. Als Warren Schmidt taumelt er von einer Niederlage zur nächsten, ständig steigt der Frustrationsspiegel. Aber wo er als John Torrance in "Shining" die Axt aus der Kammer holt und als Col. Nathan R. Jessep in "Eine Frage der Ehre" den kleinen Anwalt abbügelt, bleibt er als Schmidt seltsam ruhig, ringt mit seiner Fassung und resigniert sogar. Kein Ausbruch, keine Rache, keine sadistischen Spielchen.

Nein, Nicholson alias Warren Schmidt flüchtet peinlich berührt vor der Nacktheit der Schwiegermutter in spe (genial Kathy Bates) aus dem Whirlpool, flieht nach einem eher harmlosen wenn auch ungeschickten Annäherungsversuch von einem Trailerparkplatz und hält bei der Hochzeit seiner Tochter beileibe nicht die von seiner Tochter und der Familie der Schwiegereltern befürchtete Brandrede. Immer wenn wir die "alten" Verhaltensmuster von Nicholson)s bisherigen Rollen entdeckt zu haben glauben, werden diese Erwartungen enttäuscht. Regisseur und Drehbuchautor Alexander Payne ("Election") hat die Location nicht zufällig gewählt. Vielmehr stammt Payne selbst aus Omaha, Nebraska. Zwar hat er einige Längen in das gut zweistündige Drama eingebaut, ansonsten aber den glänzend aufgelegten Jack Nicholson exzellent in Szene gesetzt. Absolut der Hit ist die in Flower-Power-Zeiten stecken gebliebene Roberta Hertzel, die von Kathy Bates erfrischend schamlos verkörpert wird.
About Schmidt
Warner Bros.
Trailer:
About Schmidt
Alexander Payne ("Election") hat den glänzend aufgelegten Jack Nicholson exzellent in Szene gesetzt. Absolut der Hit ist die in Flower-Power-Zeiten stecken...  Clip starten

Galerie: About Schmidt
Jack Nicholson zeigt es allen, die dem charismatischen Schauspieler nur die Darstellung von diabolischen oder verrückten Charakteren zutrauen. Als Warren Schmidt taumelt er von...

Kritik:  Nicholson schlägt einfach nicht zurück!

Jack Nicholson zeigt es allen, die dem charismatischen Schauspieler nur die Darstellung von diabolischen oder verrückten Charakteren...
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieKritikDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de