Carol - 2015 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©DCM

Carol

OriginaltitelCarol
GenreRomanze
Land & Jahr Großbritannien/USA 2015
FSK & Länge ab 6 Jahren • 118 min.
KinoDeutschland
AnbieterDCM (Delphi Filmverleih)
Kinostart17.12.2015
RegieTodd Haynes
DarstellerDavid Kettlehake, James Brown, Zander Kaufer, Misty M. Jump, Christine Jones, Dennis Hensley
Homepage https://http://carol-film.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieFeatureDVDsbewerten

Romanze um Verführung, Begehren und Enttäuschung

Therese Belivet (Rooney Mara) steht am Anfang ihres Erwachsenenlebens. Sie arbeitet in der Spielzeugabteilung eines noblen New Yorker Kaufhauses und träumt von einer Karriere als Designerin. Ihr Liebesleben liegt hingegen auf Eis. Sie trifft sich regelmäßig mit ihrem Freund, doch Sex möchte sie keinen haben.

Therese bewundert Carol Aird (Cate Blanchett), eine elegante und wunderschöne Kundin, die ihre Adresse für die Lieferung des gekauften Spielzeugs hinterlässt. Beide kommen sich näher. Aus der Freundschaft wird Begehren, es entspannt sich schließlich eine romantische Liebe zwischen den beiden Frauen. Die heimlich ausgelebte Beziehung bringt Carol in eine Zwickmühle. Ihrem Mann hat sie bereits die Beziehung zu einer anderen Frau gestanden. Nun fürchtet sie seine Schnüffeleien und mögliche Konsequenzen, die auch prompt eintreffen. Nach der Entdeckung der Liaison reicht dieser angewidert die Scheidung ein und beantragt zudem das Sorgerecht für ihre Töchter. Therese und Carol fliehen aus der Stadt. Auf sich alleine gestellt, müssen sie die Realität mit ihren Erwartungen an sich und die Partnerschaft abgleichen.
Nachwuchsstar Rooney Mara und die wandelbare, geheimnisvolle Cate Blanchett machen mit ihrem grandiosen Spiel die Amour Fou von Todd Haynes zum meist diskutierten Highlight des Wettbewerbs der Filmfestspiele von Cannes. Mit dezent-verführerischen, erotisch knisternden Bildern erzählt Haynes die zeitlose Geschichte über Liebe und Verführung, Erwartungen und Enttäuschungen. Unmerklich wird der Film zu einem Plädoyer für die Gleichstellung von schwulen und lesbischen Partnerschaften, aber die Probleme des Paares haben auch für Heteros Gültigkeit.

"Carol" basiert auf Patricia Highsmiths autobiografisch gefärbten Roman "The Prize of Salt". Die bekannte Krimi-Autorin gestand, dass die Story von der Begegnung mit einer blonden Verkäuferin kurz vor Weihnachten 1948 inspiriert und mit den Erfahrungen ihrer früheren Liebhaberin Virginia Kent Catherwood angereichert wurde. Nach der Scheidung verlor diese ebenfalls das Sorgerecht für ihr Kind.
Carol

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Carol: Der offizielle Trailer

New York in den frühen 1950ern: Therese Belivet (Rooney Mara) ist eine jungfräuliche Verkäuferin in einem Kaufhaus der City. Sie träumt von einem...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Nachwuchsstar Rooney Mara und die wandelbare, geheimnisvolle Cate Blanchett machten Todd Haynes' Amour Fou zum meist diskutierten Highlight des Wettbewerbs der Filmfestspiele... mehr
Jennier Lawrence auf der Premiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 1" in Cannes

Feature:  Frauen und Heldinnen

Jennifer Lawrence ist Hollywoods Gesicht des Jahres. Die Schauspielerin ist keine unerreichbare Ikone wie Scarlett Johansson, eher die...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieFeatureDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de