Filmreporter-RSS

Erinnerungen an Marnie

Originaltitel
Omoide no Mânî
Alternativ
When Marnie Was There
Genre
Animation/Trickfilm
 
Japan 2014
 
103 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
12.11.2015 ( D ) bei Universum Film
 
 
Regie
Hiromasa Yonebayashi
Darsteller
Elisa Gabrielli, Yô Oizumi, Grey DeLisle, Ashley Johnson, Yûko Kaida, Mikey Kelley
Homepage
http://marnie.jp
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Erinnerungen an Marnie (Kino) 2014Universum Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsGalerieDVDsbewerten

Zeichentrickfilm aus dem legendären Studio Ghibli

Die an Asthma erkrankte Waise Anna wird von ihrer Pflegemutter den Sommer zu Verwandten aufs Land geschickt. Hier entdeckt das Mädchen ein verlassenes Haus, in dem es spuken soll. Außerdem lernt sie das mysteriöse Mädchen Marnie kennen, die ihre erste Freundin wird. Doch so schnell Marnie im Leben Annas auftauchte, so schnell verschwindet sie wieder spurlos.

Die Familie Lindsay zieht bald in das leerstehende Haus ein und mit ihr das Mädchen Sayaka, mit der sich Anna anfreundet. Als Sayaka im Haus das Tagebuch Marnies entdeckt, lernt Anna ihre ehemalige Freundin von einer neuen Seite kennen. Welches Geheimnis verbarg das rätselhafte Mädchen?


Hiromasa Yonebayashi ist langjähriger Mitarbeiter des legendären japanischen Zeichentrick-Studios Ghibli. Bei mehreren Arbeiten des Kult-Regisseurs Hayao Miyazaki arbeitet Maro, so sein Spitznamen, als Animator - darunter "Das wandelnde Schloss" und "Wie der Wind sich hebt". 2010 debütiert er mit dem Zeichentrick "Arrietty - Die wundersame Welt der Borger" als Regisseur. Das vielgelobte Werk wird unter anderem mit dem Japanischen Filmpreis als bester Animationsfilm des Jahres ausgezeichnet.

Maro sieht sich selbst als Nachfolger seiner Lehrer Miyazaki und Isao Takahata ("Die Legende der Prinzessin Kaguya"). Anders als diese mit ihren 'erwachsenen' Zeichentrickfilmen will er sich mit seiner zweiten Arbeit 'direkt an Kinder wenden': 'Ich hoffe darauf, einen Film zu kreieren, der sich für all die Annas und Marnies da draußen anfühlt wie ein Seelenverwandter, einer der sich neben sie setzt und sie nicht mehr verlässt', schreibt der Regisseur im Presseheft.
Erinnerungen an Marnie
"Erinnerungen an Marnie" ist der zweite Zeichentrickfilm von Hiromasa Yonebayashi, der sich seine Sporen bei Hayao Miyazaki und Isao Takahata verdiente.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de